Linkshänder-Luxus für Wolken

Breiterer Kader soll Personalprobleme des TV Neerstadt beseitigen

+
Mit folgendem Personal geht der TV Neerstedt in die Oberliga-Saison 2017/2018: Betreuer Torsten Kasper (h.v.l.), Trainer Björn Wolken, Jonas Müller, Marcel Reuter, Eike Kolpack, Philipp Hollmann, Kyan Petersen, Malte Kasper, Physiotherapeutin Claudia Kasper, Physiotherapeutin Manuela Deeken, Julian Hoffmann (v.v.l.), Erik Hübner, Rene Achilles, Kevin Pecht, Hendrik Legler, Niclas Deeken, Niklas Lüdeke und Andrej Kunz. Auf dem Bild fehlen Mario Reiser, Marcel Kasper, Mirko Reuter, Jan Ole Harting, Paul Schröder und Jan Busse.

Neerstedt - Ihr dünner Kader ist den Oberliga-Handballern des TV Neerstedt in der vergangenen Spielzeit ein ums andere Mal zum Verhängnis geworden. Deshalb haben Teammanager Friedel Schulenberg und Björn Wolken, der den zur HSG Delmenhorst abgewanderten Jörg Rademacher als Trainer beerbt hat, vor der Saison 2017/2018 reichlich frische Kräfte dazugeholt.

Doch von den Neuen hat mit Ausnahme von Linksaußen Mario Reiser (TV Bissendorf-Holte) bislang keiner dauerhaft Oberliga-Niveau nachgewiesen. Die Grün-Weißen dürften es schwer haben, das Ziel ihres neuen Übungsleiters zu erreichen. Wolken peilt eine bessere Platzierung an als im Vorjahr. Mit ihm als Kapitän lief der TV Neerstedt zuletzt als Neunter ein. Doch die vierthöchste Spielklasse ist durch die Drittliga-Absteiger SV Beckdorf und SG VTB/Altjührden nicht eben schwächer geworden.

„Königstransfer“ Reiser muss Ole Goyerts Abgang kompensieren

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger hat Wolken sämtliche Positionen mindestens doppelt besetzt. Während sich die Mannschaft in der abgelaufenen Rückrunde oft von selbst aufstellte, sollten Personalprobleme nun der Vergangenheit angehören.

„Königstransfer“ Reiser kompensiert auf der linken Flanke den Abgang von Ole Goyert, der Ex-Coach Rademacher nach Delmenhorst gefolgt ist. Rückkehrer Marcel Kasper soll nach beendeter Handballpause Eike Kolpack im linken Rückraum entlasten. Im Gegensatz zu Shooter Kolpack sucht „Matze“ Kasper häufig das Spiel Mann gegen Mann.

Nach auskurierter Verletzung will auch Kreisläufer Malte Kasper wieder angreifen. Für die Nahwurfzone gibt es noch zwei weitere Spezialisten. Zum einen Julian Hoffmann, der in der vergangenen Saison vor allem in der Defensive überzeugen konnte. Zum anderen Philipp Hollmann, in der abgelaufenen Serie noch Spielertrainer der Neerstedter Reserve.

Knackiges Startprogramm

Für die rechte Angriffsseite stehen Wolken in Mirko und Marcel Reuter, Erik Hübner, Kyan Petersen, Rene Achilles sowie Jan Ole Harting gleich sechs (!) Linkshänder zur Verfügung – Luxus für jeden Handballtrainer. Vor allem Harting ist in der Lage, aus der Distanz zu werfen. Zudem hat der 18-Jährige auch einen sehr guten Schlagwurf.

Zwischen den Pfosten hat der TV Neerstedt einen der stärksten Torhüter der Oberliga: Hendrik Legler sicherte in der vergangenen Saison mit seinen Paraden so manchen Punkt. Nachdem seine Keeper-Kollegen Christoph Kuper (Laufbahnende) und Lukas Oltmanns (TvdH Oldenburg) den Verein verlassen haben, beförderten die Verantwortlichen den talentierten Kevin Pecht zu Leglers Juniorpartner.

Der Spielplan beschert Wolken und seiner jungen Crew ein knackiges Startprogramm. Zum Auftakt stehen die Auswärtspartie bei der HSG Barnstorf/Diepholz (Sonnabend, 2. September, 19.30 Uhr) sowie das Wiedersehen mit Ex-Coach Dag Rieken und Rechtsaußen Bastian Carsten-Frerichs an. Anschließend gastiert Beinahe-Absteiger Elsflether TB in der Gemeinde Dötlingen, bevor die Neerstedter beim Vorjahresdritten SG Achim/Baden, antreten müsssen.

wz

TV Neerstedt

Zugänge: Mario Reiser (TV Bissendorf-Holte), Kyan Petersen (TS Hoykenkamp), Niklas Lüdeke (TvdH Oldenburg), Rene Achilles (TSG Hatten-Sandkrug), Marcel Kasper (nach Handballpause), Philipp Hollmann (eigene zweite Mannschaft), Kevin Pecht, Mirko Reuter (beide Doppelspielrecht eigene A-Jugend), Paul Schröder, Jan Ole Harting (bei Doppelspielrecht SG HC Bremen/Hastedt A-Jugend)

Abgänge: Lukas Oltmanns (TvdH Oldenburg), Ole Goyert (HSG Delmenhorst), Björn Wolken (Trainer TV Neerstedt), Christoph Kuper (Laufbahnende), Tim Schulenberg (Trainer SG HC Bremen/Hastedt A-Jugend)

Restaufgebot: Hendrik Legler, Marcel Reuter, Jan Busse, Eike Kolpack, Malte Kasper, Andrej Kunz, Julian Hoffmann, Erik Hübner

Trainer: Björn Wolken (neu)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Freimarkt 2019 - Bilder vom Auftakt am Freitag

Freimarkt 2019 - Bilder vom Auftakt am Freitag

Meistgelesene Artikel

„Emotionales Spiel“ für Enis Stublla

„Emotionales Spiel“ für Enis Stublla

Rot für Hansch ist das i-Tüpfelchen

Rot für Hansch ist das i-Tüpfelchen

Struve sorgt für die Punkteteilung

Struve sorgt für die Punkteteilung

Bragula erwartet ein Kampfspiel

Bragula erwartet ein Kampfspiel

Kommentare