Wechselbad für Neerstedts A-Jugend

Lehmkuhl sichert einen Punkt

Ole Lehmkuhl rang mit dem TV Neerstedt dem Tabellenführer ein 33:33 ab.

Neerstedt - (ll) · In der Handball-Oberliga der männlichen Jugend A knöpfte der TV Neerstedt dem Tabellenführer TSG Hatten-Sandkrug im Nachbarschaftsderby mit 33:33 (18:13) einen Punkt ab.

Lange Zeit sah es danach aus, als ob sich das Team um die Zwillingsbrüder Jan und Ole Lehmkuhl erfolgreich für die knappe 29:31-Hinspielniederlage revanchieren könnten.

Die Mannschaft von TVN-Trainer Trainer Tim Schulenberg und Betreuer Marcus Rasche ging gut eingestellt in die wichtige Heimpartie. Im Angriff führte Hendrik Sander (8) auf der Rückraummitte-Position geschickt Regie und fand ein ums andere Mal in Torge Stilke (5) am Kreis einen Anspielpartner. Dessen Bruder Jaren bot im Neerstedter Tor eine ausgezeichnete Leistung, so dass die zwischenzeitliche deutliche Führung der Gastgeber auch völlig verdient war. Der Tabellenführer fand kein Mittel, sich dagegen zu wehren. So gelang es den Hausherren nach dem 6:6 (10.), sowohl aus dem gebundenen Spiel heraus als auch über den Tempogegenstoß die Tore über 11:7, 14:9 und 18:11 (25.) zu erzielen – und damit einem scheinbar sicheren Sieg entgegenzustreben.

Nach der Pause riss der Faden dann aber unerklärlicherweise. Auch deshalb, weil die Neerstedter in der Abwehr nicht mehr so aggressiv zu Werke gingen. Die TSG-Abwehr hatte sich auf die Achse Sander/Stilke eingestellt, es häuften sich die Fehler, die Konzentration allgemein ließ nach und bei 25:25 (46.) hatten die Sandkruger gleichgezogen. Als die TSG dann zum 25:27 das fünfte Mal in Folge den Ball versenkte, befand sich Hatten-Sandkrug plötzlich auf der Siegerstraße. Spannend sollte die Endphase verlaufen. Ole Goyert glich zum 32:32 aus, doch schon der Gegenzug brachte die erneute Gäste-Führung. Nach einer beherzten Einzelleistung war es Jan Lehmkuhl vergönnt, das alles in allem verdiente 33:33 in der letzten Minute herzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

"Death Stranding" im Test

"Death Stranding" im Test

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Meistgelesene Artikel

Jasper ragt aus starker Teamleistung noch heraus

Jasper ragt aus starker Teamleistung noch heraus

Kahler stärkt Haverkamp den Rücken

Kahler stärkt Haverkamp den Rücken

Neu bringt Schwung ins Spiel

Neu bringt Schwung ins Spiel

Muhle und Gravel die Matchwinner

Muhle und Gravel die Matchwinner

Kommentare