Fußball: Wildeshausen und Dötlingen müssen sich mit Unentschieden begnügen / Dünsen siegt 5:1

Last-Minute-Ausgleich in Hude

Marco Müller (rechts) kam mit dem TV Dötlingen gegen den TSV Ganderkesee II gestern Nachmittag nicht über ein 2:2 hinaus.

Dünsen - (ll) · Erneute Spielabsagen führten bisher zu einem holprigen Rückrundenstart in der Fußball-Leistungsliga. So fiel unter anderem am Sonnabend das Topspiel des FC Huntlosen gegen Spitzenreiter Harpstedter TB aufgrund der Platzsperre durch die Gemeinde aus. Durch einen 5:1 (3:0)-Erfolg über den SV Baris II sicherte sich der SC Dünsen drei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf.

1:1-Unentschieden ging die Partie zwischen dem FC Hude II und VfL Wildeshausen II aus, 2:2 (0:2) trennte sich der TV Dötlingen vom TSV Ganderkesee II. Mit 4:2 (2:0) hielt der Tabellenzweite TuS Hasbergen den TSV Großenkneten auf Distanz.

SC Dünsen - SV Baris II 5:1 (3:0). In diesem „Sechs-Punkte-Spiel“ kamen die Platzherren zunächst gar nicht in Gang. Der Druck des „Gewinnenmüssens“ hemmte die Spieler sehr. Erst nach dem 1:0 (26.) durch Thorsten Riedebusch fiel die schwere Last von ihren Schultern. Das 2:0 (41./Mike Schumacher) und 3:0 (45./Steffen Koss) bestätigte dann auch die spielerische Überlegenheit der Dünsener. Das 4:0 (55.), erneut durch Koss, sowie 5:0 (68./Riedebusch) beendeten die Torserie der Hausherren. Der Ehrentreffer für Baris durch Önder Caki (77.) war für SCD-Trainer Martin Werner ein ärgerlicher Schönheitsfehler. Trotzdem war Werner erleichtert und verteilte ein Sonderlob an Alexander und Fabian Krogmann, die „auf den Außenbahnen nichts anbrennen ließen“.

FC Hude II - VfL Wildeshausen II 1:1 (0:0): Für die Gäste waren es zwei verlorene Punkte. Bei einem Chancenverhältnis von 12:2 zu Gunsten seiner Mannschaft stand VfL-Trainer Marcel Bragula der Ärger ins Gesicht geschrieben. Vor allem ließen ihn die Chancen von Ihde, Schröder und Lagenstein verzweifeln, die allesamt alleine vor dem gegnerischen Torwart scheiterten. In der Schlussphase fehlte dann die Cleverness, den 1:0-Vorsprung, für den Dennis Schröder mit einem platzierten 20-Meter-Schuss in der 78. Minute gesorgt hatte, über die Zeit zu schaukeln. In der 90. Minute kassierten die Gäste durch Patrick Zabrodsky den völlig unnötigen Ausgleichstreffer.

TV Dötlingen - TSV Ganderkesee II: 2:2 (0:2): Die Dötlinger verspielten nicht nur leichtfertig zwei Punkte, sondern verpassten auch die Möglichkeit, sich als Tabellenvierter eine bessere Ausgangsposition für die Verfolgung des Spitzentrios Harpstedt, Hasbergen und Wüsting zu verschaffen. Die beiden Gegentreffer durch Jorge Beran (15.) und Arne Bremermann (42.) gingen klar auf das Konto von Keeper Hendrik Schulz. Der zweite Durchgang war praktisch „Einbahnfußball“. Das 1:2 (52.) durch Gerrit Schüler fiel relativ früh. Doch dann schien den Hausherren die Zeit davon zu laufen. Die Erlösung gab es erst durch Johannes Ullerich mit einem schönen Außenrist-Schuss in den Winkel zum 2:2 (83.).

TuS Hasbergen - TSV Großenkneten 4:2 (2:0): Trotz eines klaren Chancen-Plus‘ verließen die Gäste als Verlierer den Platz. Als effektiv war dagegen der Auftritt der Hausherren zu bezeichnenen, die aus fünf Torchancen vier Treffer machten. Beruhigend war für den TuS schon der Pausenstand von 2:0 durch Treffer von Waldemar But (7.) und Kevin Nowak (17.). Mit dem 3:0 (63.) wiederum durch But, schien alles „paletti“ zu sein. Jetzt trafen plötzlich Sven Peters zum 3:1 (78.) und Ralf Zosel zum Anschluss (80.). Das Team von TuS-Trainer David Rodewyk schwamm nun gewaltig. Die Gäste waren dem Ausgleich näher, als der Tabellenzweite dem vierten Treffer, zumal Pfosten und Latte für ihn retten mussten. Ein Konter (87.) durch Jakob Korfmann brachte dann die endgültige Entscheidung. TuS-Trainer David Rodewyk: „Nach so langer Pause bin ich nur froh über Sieg und Punkte.“ TSV-Co-Trainer Michael Cording: „Ein unglaublicher Spielausgang...“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Meistgelesene Artikel

Bei Rang überwiegt die Erleichterung

Bei Rang überwiegt die Erleichterung

TV Neerstedt im Glück

TV Neerstedt im Glück

Bunge erhält 473 Meldungen

Bunge erhält 473 Meldungen

Delia Mathieu und Stefanie Hanuschek übernehmen A-Jugend

Delia Mathieu und Stefanie Hanuschek übernehmen A-Jugend

Kommentare