VfL Wildeshausen II weiter ungeschlagen 

Larissa Will sammelt drei Scorerpunkte

Wildeshausens Larissa Will (r.) steuerte zwei Treffer und eine Vorlage zum 4:2-Erfolg über die SF Littel bei. - Foto: Marquart

Wildeshausen - Selbst das Fehlen von einem halben Dutzend Akteurinnen haben die Fußballerinnen des VfL Wildeshausen II beim 4:2 (3:1) gegen die SF Littel problemlos kompensiert und sind auch nach fünf Partien in der Kreisliga immer noch ungeschlagen.

Mindestens genauso sehr wie über den Sieg freute sich VfL-Coach Ralf Eckhoff über das Comeback von Lena Behrends und Ardijana Bajrami. Behrends stand erstmals nach rund zweimonatiger Verletzungspause und völlig ohne Training auf dem Platz und erzielt prompt einen Treffer. Bajrami fügte sich nach auskuriertem Handgelenkbruch ebenfalls direkt wieder gut ein und stabilisierte die Abwehr.

Die Krandel-Kickerinnen starteten furios und gingen nach schöner Vorarbeit von Marina Gehlenborg bereits in der zweiten Minute durch Larissa Will mit 1:0 in Führung. Eine sehenswerte Einzelaktion schloss Larissa Will dann mit ihrem schwächeren linken Fuß zum 2:0 ab (13.). Wenig später nutzte Katrin Nuske eine Unaufmerksamkeit der Gastgeberinnen zum 1:2-Anschlusstreffer (19.). „Da hat unsere Abwehr ein bisschen gepennt“, monierte Ralf Eckhoff. „Trotzdem hatte ich zu keiner Zeit das Gefühl, dass wir verlieren könnten.“

Dafür sorgte auch die ehemalige Falkenburgerin Aileen Castens, die ihr erstes Tor im Wildeshauser Dress erzielte – 3:1 (40.). Die Vorlage kam von Larissa Will, die nach ihrem Doppelpack den dritten Scorerpunkt in dieser Partie einsammelte. „Mit der ersten Halbzeit bin ich ganz zufrieden, in der zweiten haben wir es dann ein bisschen schluren lassen“, meinte Eckhoff.

Nach Wiederanpfiff erhöhte Lena Behrends zunächst auf 4:1, als sie auf Pass von Marina Gehlenborg eiskalt vollstreckte (57.). In der Schlussphase konnte Kerstin Loseke das Ergebnis aus Sicht der Sportfreundinnen mit dem 2:4 noch etwas freundlicher gestalten (81.). „So lange wir die Spiele nach Hause schaukeln, ist alles gut. Aber die dicken Brocken kommen erst noch“, bilanzierte Ralf Eckhoff. - mar

VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger

VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Riesenpanda Bao Bao in China gelandet

Riesenpanda Bao Bao in China gelandet

Narren müssen Sturm und Regen trotzen

Narren müssen Sturm und Regen trotzen

Meistgelesene Artikel

„So brutal kann Handball sein!“

„So brutal kann Handball sein!“

„Ein Sieg der Abwehr“

„Ein Sieg der Abwehr“

Ahlers macht den Deckel drauf

Ahlers macht den Deckel drauf

Trotz 2:9-Pleite: Rüdebusch rechnet fest mit Klassenerhalt

Trotz 2:9-Pleite: Rüdebusch rechnet fest mit Klassenerhalt

Kommentare