Handball-Oberligist TV Neerstedt stellt seine beiden Neuzugänge vor

Kolpack und Sawicki schließen die Lücken

Auf gute Zusammenarbeit: Co-Trainer Thomas Logemann, Eike Kolpack, Olaf Sawicki und Trainer Dag Rieken (v.l.). ·

Neerstedt - Von Michael HillerDer eine kommt, um Tore zu werfen, der andere, um Gegentore zu verhindern: Mit Rückraumspieler Eike Kolpack und Torhüter Olaf Sawicki stellte Handball-Oberligist TV Neerstedt gestern Abend seine beiden Neuzugänge für die kommende Saison offiziell vor. Außerdem wird das Team durch einige A-Jugendliche verstärkt.

Während Kolpack bereits vor einigen Wochen den Neerstedtern seine Zusage gegeben hatte (wir berichteten), präsentierten Trainer Dag Rieken und Abteilungsleiter Friedel Schulenberg mit Olaf Sawicki gestern auch einen Nachfolger für die langjährige Neerstedter Nummer eins Maik Haverkamp, der bekanntlich zum VfL Edewecht wechselt.

Beide Neuzugänge sind in Neerstedt keine ganz Unbekannten. Eike Kolpack trug zwischen 2006 und 2010 als Jugendlicher das Trikot der Grün-Weißen, ehe er vor der aktuellen Saison zurück zur HSG Grüppenbühren/Bookholzberg ging. Dort machte der 18-Jährige in den vergangenen Monaten sowohl in der A-Jugend als auch in der ersten Herrenmannschaft (Verbandsliga) nochmal einen großen Leistungssprung – und somit nachhaltig auch Neerstedts Trainer Dag Rieken auf sich aufmerksam. Mit seinen knapp zwei Metern bringt Kolpack als Rückraumspieler Gardemaße mit. „Er wird uns mit seiner Spielart im Rückraum entlasten können“, hofft Rieken.

Olaf Sawicki spielte bislang zwar nicht für, dafür aber mehrmals gegen den TV Neerstedt, als er noch für die HSG Barnstorf/Diepholz zwischen den Pfosten stand. Vor der aktuellen Spielzeit wechselte der Torhüter, der morgen seinen 23. Geburtstag feiert, zum Neerstedter Oberliga-Rivalen SV Grambke/Oslesbshausen nach Bremen, kehrte aber bereits nach einem halben Jahr nach Barnstorf zurück. Von seinem neuen Verein hat Sawicki im Probetraining einen guten Eindruck gewonnen, zumal er Dag Rieken schon als Trainer aus A-Jugendzeiten bei der HSG kennt. „Sportlich ist das eine tolle Chance für mich. Neerstedt hat ein junges Team und bietet sportlich genau das, was ich mir vorgestellt habe“, sagt Sawicki. Auch Rieken ist überzeugt, dass „Olaf gut in unser Konzept passt und mit Alexander Prass ein starkes Gespann bilden wird“.

Sowohl Sawicki als auch Kolpack seien „Wunschkandidaten“ gewesen, erklärte Rieken, der die Abgänge von Maik Haverkamp und Christoph Stüve somit nahtlos ersetzen kann.

Aus der A-Jugend rücken Hendrik Sander, Ole Goyert, Jan Busse sowie Jan und Ole Lehmkuhl fest in den Kader der ersten Herren. Philipp Freese und Andres Müller (beide können noch ein Jahr A-Jugend spielen) sollen behutsam ans Oberliga-Team herangeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Kommentare