Harpstedts Hartlage räumt vor der Abwehr kräftig ab / Klassenprimus lässt Federn

Kohls hat ein glückliches Händchen: Joker Grimm sticht

Fabian Engeln (vorne) brachte das 3:0 für den Harpstedter TB II auf den Weg. - Foto: Marquart

Landkreis - Neben Tabellenführer TSV Ippener ließen in der 1. Fußball-Kreisklasse mit dem SV Atlas II und dem FC Huntlosen noch zwei weitere Spitzenmannschaften Federn.

SF Wüsting – SV GW Kleinenkneten 6:0 (3:0): Obwohl es eine weitere klare Niederlage setzte, sahen die GWK-Coaches Heiko Barth und Florian Schröer viel Positives: „Trotz des Rückstandes hat sich die Mannschaft immer wieder gut angefeuert. Wir hatten auch vereinzelt Chancen.“ Eine davon vergab Fabian Ahlers (11.). Stattdessen sorgten Tammo Luitjens (2./45.) und Jascha Görres (32.) bereits vor der Pause für eine kleine Vorentscheidung. Niklas Pook (48.), Marc Redenkamp (51.) und Eike-Christian Schulz (82.) machten nach Wiederanpfiff das halbe Dutzend voll.

Harpstedter TB II – VfL Stenum II 3:0 (3:0): Marc Wulferding hatte allen Grund zur Freude: „Der Sieg geht in Ordnung. Stenum hatte im ganzen Spiel nicht eine Chance. Dafür haben wir unsere Konter effektiv genutzt“, strahlte der HTB-Coach. Dank ihres Sechsers Christoph Hartlage, der vor der Viererkette alles abräumte, kamen die Platzherren gut ins Spiel und stellten noch vor der Pause durch die Treffer von Fabian Engeln (10.), Hannes Neuhaus (19.) und Lennart Lange (33.) die Weichen auf Sieg. In Durchgang zwei verwaltete die HTB-Reserve den Vorsprung dann clever.

TV Falkenburg – TSV Ippener 3:3 (1:1): „Wir waren klar besser, aber wenn wir unsere Chancen nicht nutzen, haben wir selbst Schuld“, ärgerte sich TSV-Spielertrainer Andreas Lorer. Seine Crew ging durch Neuzugang Nino Wiesner mit 1:0 in Führung (14.), Dominique Streif egalisierte zum 1:1-Halbzeitstand (27.). Nach der Pause legte der Klassenprimus durch Zana (46.) und Bassel Ibrahim (61.) noch zwei Mal vor, doch Nils-Sören Wendlandt (60.) und Dominique Streif per Strafstoß (90.) hatten für die „Falken“ jeweils eine Antwort parat.

TuS Hasbergen – FC Huntlosen 1:0 (0:0): „Wir hatten viel Ballbesitz, haben aber zu wenig daraus gemacht“, ärgerte sich FC-Coach Maik Seeger. Gegen die tief stehenden Hasberger kam das Direktspiel der Gäste nicht zur Geltung. Auch mit langen Bällen war die Delmenhorster Defensive nicht zu knacken. Zwar bot sich Dennis Jielg per Kopf schon in der fünften Minute die Chance zur Führung, das einzige Tor erzielte indes Hasbergens Dennis Geiger (50.).

SF Littel – SC Colnrade 1:1 (1:0): In vorletzter Minute sicherte sich Colnrade noch einen Punkt. „Wir haben Moral bewiesen“, resümierte Werner Kohls. Allerdings musste der SC-Coach zunächst mit ansehen, wie Littels Thomas Stamma zur Führung traf (40.). Doch Kohls bewies hernach ein glückliches Händchen: Der in der 66. Minute für Hendrik Nienaber eingewechselte Lars Grimm besorgte das 1:1 (89.). - ma

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Kommentare