GW Kleinenkneten schlägt sich achtbar gegen Klassenprimus SV Tungeln

Ben Kentrup mit Viererpack zurück aus der Versenkung

+
Torjäger André Sommerfeld (r.) und der SC Colnrade mussten sich im „Duell der Enttäuschten“ gegen den Delmenhorster TB nach einer 2:0-Führung mit einem 2:2 begnügen.

Landkreis - Der SV Tungeln hat seinen Vier-Punkte-Vorsprung auf die Verfolger TSV Ganderkesee II und TuS Hasbergen in der 1. Fußball-Kreisklasse behauptet. Gegenüber dem Pflichtsieg in Kleinenkneten hat der Tabellenführer aber Steigerungsbedarf für das heutige Spitzenspiel gegen Hasbergen (19.30 Uhr).

SV GW Kleinenkneten – SV Tungeln 1:3 (0:2): Michael Böttche hatte auf ein achtbares Resultat gehofft und wurde nicht enttäuscht. „Vom Ergebnis her bin ich zufrieden“, sagte der GWK-Fußballobmann. Zumindest anfangs konnten die Grün-Weißen dem Klassenprimus das Leben schwer machen. Patrick Janzen (15.) und Christian Lüschen (35.) bescherten Tungeln eine 2:0Pausenführung. Nach dem Wechsel erhöhte Michael Brandes auf 3:0 (55.). Zudem trafen die Gäste insgesamt vier Mal Aluminium. Kleinenknetens Ehrentor erzielte Marcel Otto (79.).

SF Littel – Harpstedter TB II 2:6 (1:5): Die Gäste fanden nur schwer ins Spiel. Nach einem Foul von Christian Wittwer verwandelte Lutz Würdemann den fälligen Strafstoß zum 1:0 (10.). „Das war wie ein kleiner Weckruf. Danach haben wir das Heft in die Hand genommen“, berichtete HTBCoach Marc Wulferding. Besonders einer war nicht zu bremsen: Angreifer Ben Kentrup meldete sich nach einem Dreivierteljahr mit einem Viererpack aus der Versenkung zurück (12./17./ 41./45.). Zudem netzte Fabian Engeln doppelt (32./50.). „Ben weiß, wo das Tor steht, und Fabi ist momentan in sehr guter Form – wenn sie mehr trainieren würden, kämen sie durchaus für die erste Mannschaft infrage“, sagte Marc Wulferding. Per Handelfmeter sorgte Lutz Würdemann für den 2:6-Endstand (53.).

SC Colnrade – Delmenhorster TB 2:2 (1:0): „Man merkt, dass die Luft raus ist“, sagte Colnrades Daniel Gösling, der gemeinsam mit André Sommerfeld die Vorarbeit zum 1:0 durch Kay-Simon Sommerfeld leistete (25.). Trotzdem war die Führung zur Pause eher glücklich. Mit dem laufstarken Marek Harms im Mittelfeld lief es bei den Gastgebern wesentlich besser. Nach einem Foul an Kay-Simon Sommerfeld verwandelte SC-Kapitän Daniel Drunagel den fälligen Strafstoß zum 2:0 (59.). Anschließend verpasste Jörg Schliehe-Diecks das mögliche 3:0. Stattdessen mussten die Platzherren durch Christian Stark (66., Foulelfmeter) und Dennis Karsten (68.) noch den Ausgleich hinnehmen. „Wenn du 2:0 führst, musst du das Ding eigentlich nach Hause bringen. Im Endeffekt ist das 2:2 aber gerecht“, bilanzierte Daniel Gösling.

mar

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Kommentare