Neuer Partner für HSG-Keeper Maik Bitter

Kian Töllner nimmt Daniel Kramers Platz ein

Daniel Kramer steht nun beim Handball-Landesligisten TuS Sulingen zwischen den Pfosten. - Foto: Marquart

Wildeshausen - Kurz vor dem Saisonstart hat Maik Bitter beim Handball-Regionsoberligisten HSG Harpstedt/Wildeshausen einen neuen Partner auf der Torhüterposition bekommen. Kian Töllner hat den Platz von Daniel Kramer eingenommen.

„Daniel hat uns aus heiterem Himmel verlassen“, berichtet HSG-Coach Tim Remme. Der 21-jährige Keeper steht inzwischen beim Landesligisten TuS Sulingen zwischen den Pfosten. „Das ist ein herber Verlust! Mit nur einem Torhüter in die Saison zu gehen, ist echt mies“, meint Remme. Fieberhaft suchte er nach Ersatz – und wurde fündig. 

Torwarttrainer Holger Meyer erinnerte sich an Kian Töllner, der zuletzt ein Jahr pausiert hatte, und konnte ihn zum Comeback bewegen. „Der Junge ist richtig athletisch und top in Form“, freut sich Remme. Der 17-jährige Youngster Töllner werde dem 36-jährigen Routinier Bitter „richtig Druck machen“ und umgekehrt von dessen Erfahrung profitieren. Auf eine klare Nummer eins will sich Remme zunächst nicht festlegen.

Zum Saisonauftakt am Sonntag, 13 Uhr, beim Bürgerfelder TB ist Kian Töllner allerdings verhindert. Deshalb fährt Markus Ertelt als zweiter Schlussmann mit nach Oldenburg.

mar

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Kommentare