Ü 40-Kicker des Harpstedter TB sind Hallenkreismeister / Heidkrug holt Ü 50-Titel

Keeper Pahlke ist der Sieggarant

Klare Sache: Zum 5:0 gegen den TSV Ippener steuerte Jens Ackerhans (r.) einen Treffer bei. Foto: Richter

Delmenhorst – Wieder einmal haben die Ü 40-Fußballer des Harpstedter TB Grund zum Feiern. Nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft auf dem Feld im vergangenen Jahr triumphierte die Crew um Spielertrainer Florian Schmaus nun auch bei der Hallenkreismeisterschaft in Delmenhorst. Und das hochverdient. „Das war ein sehr guter Auftritt von uns. Uns wurde von mehreren Seiten bestätigt, dass wir den besten und konstantesten Fußball gespielt haben“, sagte HTB-Torjäger Christian Goritz.

Harpstedts Sieggarant war eindeutig Torhüter Christian Pahlke. Der Keeper kassierte in insgesamt 60 Minuten Spielzeit lediglich drei Gegentreffer und parierte im Entscheidungsschießen des Halbfinales gegen Gastgeber SV Tur Abdin zwei Neunmeter. „Christian hat ganz stark gehalten – das war aller Ehren wert“, lobte Goritz den Schlussmann. Deshalb verwunderte es ihn ein wenig, dass die Auszeichnung für den besten Torhüter des Turniers nicht an Pahlke, sondern an Heiko Vogel vom TV Falkenburg ging, zumal die „Falken“ nach der Vorrunde ausgeschieden waren.

„Vom Papier her hatten wir die leichtere Gruppe erwischt, deshalb hatten wir uns schon etwas ausgerechnet und zumindest das Halbfinale angepeilt“, berichtete Goritz. Allerdings tat sich sein Team in der Auftaktpartie gegen den Samtgemeinderivalen TSV Ippener zunächst ziemlich schwer, ehe Jens Stuckenschmidt, Rene Fanter, Jens Ackerhans und Goritz (2) den klaren 5:0-Erfolg herausschossen. Für den TSV Ippener, der auch sein folgenden drei Begegnungen verlor, war als Gruppenletzter nach der Vorrunde Endstation.

Gegen den TV Jahn gerieten die Harpstedter zunächst sogar mit 0:1 in Rückstand, ehe Tim Neelen, Ackerhans und Schmaus das Spiel mit ihren Treffern zum 3:1 drehten. Anschließend sorgten Carsten Thielsch und Goritz für das 2:0 über den TSV Ganderkesee. In dieser Begegnung ging Ganderkesees Markus Bittner, mit sechs Treffern der Torschützenkönig des Turniers, ausnahmsweise leer aus. Zum Abschluss der Vorrunde gewann der HTB durch Treffer von Schmaus und Ackerhans mit 2:0 gegen den Bookholzberger TB und zog mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten und 12:1 Toren als Gruppensieger ins Halbfinale ein.

Im Semifinale gegen den SV Tur Abdin legten die Harpstedter durch Schmaus zunächst zum 1:0 vor, gerieten dann aber mit 1:2 ins Hintertreffen, ehe Goritz seine Farben mit dem 2:2 ins Entscheidungsschießen rettete. Beim Shootout parierte Pahlke gleich die ersten beiden Abdin-Versuche, während Neelen, Pahlke, Thielsch und Goritz ihre Neunmeter verwandelten und den HTB ins Endspiel beförderten. Im Finale gestatteten die Harpstedter dem SV Baris beim 2:0 nicht eine echte Torchance. Dafür netzten Goritz und Kai Künzel. Den dritten Platz sicherte sich der TSV Ganderkesee durch das 6:1 über den SV Tur Abdin.

Tags zuvor hatten bereits die Oldies der Altersklasse Ü 50 in der Delmenhorster Stadionhalle ihren Kreismeister ermittelt. In der einfachen Spielrunde der sechs teilnehmenden Mannschaften setzte sich der Vorjahreszweite TuS Heidkrug die Krone auf. Zweiter wurde Titelverteidiger SG Döhlen/Großenkneten.  mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

Meistgelesene Artikel

Bei Rang überwiegt die Erleichterung

Bei Rang überwiegt die Erleichterung

Delia Mathieu und Stefanie Hanuschek übernehmen A-Jugend

Delia Mathieu und Stefanie Hanuschek übernehmen A-Jugend

Bunge erhält 473 Meldungen

Bunge erhält 473 Meldungen

Faustballer verschieben mehrere Großereignisse

Faustballer verschieben mehrere Großereignisse

Kommentare