Katharina Marks raubt SG die Nerven

TV Neerstedt feiert neunten Sieg in Folge

+
Neerstedts Torhüterin Katharina Marks raubte den Angreiferinnen der SG Neuenhaus/Uelsen die Nerven.

Neerstedt - Langsam wird es unheimlich: Die Handballerinnen des TV Neerstedt haben ihre Erfolgsserie weiter ausgebaut. Das 33:25 (18:14) im Verfolgerduell bei der drittplatzierten SG Neuenhaus/Uelsen war für den Tabellenzweiten bereits der neunte Sieg in Serie. Und für Trainer Maik Haverkamp ein ganz besonderer: Seit seiner Amtsübernahme im Jahr 2013 hatte er mit seiner Crew in Uelsen bisher nur Niederlagen kassiert. „So machen die zwei Stunden Rückfahrt deutlich mehr Spaß – das war eine ganz starke Leistung der gesamten Mannschaft“, sagte der Coach, bevor er sich ans Steuer setzte.

Die Gäste hatten in der Grafschaft Bentheim zunächst ein paar kleine Startschwierigkeiten, übernahmen beim 4:3 (6.) durch Stefanie Hanuscheck dann erstmals die Führung und gaben sie nach dem 5:4 (7.) von Kirsten Kurok auch nicht mehr ab. Wenngleich zwischenzeitlich die Absprachen nicht ganz optimal waren, zeigte die Neerstedter Abwehr um Wiebke Haake und Manuela Garms auch ohne die verletzte Delia Mathieu eine tolle Präsenz. „Und im Angriff haben wir immer die richtige Lösung gefunden“, freute sich Haverkamp. Durch reichlich Bewegung hebelte sein Team die offensive 6:0-Deckung der Gastgeberinnen ein ums andere Mal aus und kam von allen Positionen erfolgreich zum Abschluss, was sich auch in der Torverteilung widerspiegelte.

Gegen Ende der ersten Hälfte wechselte Haverkamp und schickte Katharina Marks zwischen die Pfosten. Die 31-jährige Torhüterin, eigentlich in der Babypause, hatte der Übungsleiter wegen der Verletzung von Sina Huntemann erst kürzlich reaktiviert. Mit wichtigen Paraden trug Katharina Marks nun kräftig dazu bei, dass der Vorsprung der Grün-Weißen bis zur Pause auf 18:14 und nach dem Seitenwechsel dann auf 25:18 (39.) anwuchs. „Das war entscheidend – damit hat ,Pina‘ Neuenhaus die Nerven geraubt“, lobte Haverkamp seine Keeperin: „Aber grundsätzlich haben alle ihren Teil zu dieser super Teamleistung beigetragen.“ - mar

TV Neerstedt: Marks, von Seggern - Albes (4), Hanuscheck (3), Garms, Blacha (2), L. Huntemann, Kurok (9/6), Stuffel (6), Menkens (3), Haake (5), Schmidt (1).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Meistgelesene Artikel

TV Brettorf und Ahlhorner SV noch nicht in DM-Form

TV Brettorf und Ahlhorner SV noch nicht in DM-Form

Anna Rippe trifft bei ihrem Oberliga-Debüt

Anna Rippe trifft bei ihrem Oberliga-Debüt

„Noch sind wir nicht abgestiegen“

„Noch sind wir nicht abgestiegen“

Blacha und Lösekann sind fraglich

Blacha und Lösekann sind fraglich

Kommentare