VfL kann gegen Abdin Platz drei fix machen

Peuker „schnitzt“ an seiner Elf

+
André Hesselmann

Wildeshausen - Ein Dreier heute, 19.30 Uhr, im Nachholspiel gegen den SV Tur Abdin und Fußball-Bezirksligist VfL Wildeshausen hätte vier Punkte Vorsprung auf Verfolger Heidmühler FC.

„Damit wäre der dritte Platz fix“, rechnet VfL-Trainer Jörg Peuker, der zum vorletzten Mal im Krandelstadion an der Seitenlinie stehen wird. Seinen Ausstand gibt der A-Lizenzinhaber am Sonnabend, 17 Uhr, gegen den VfL Oldenburg II.

Doch zuvor muss sich der Visbeker erst einmal eine schlagkräftige Elf für das Abdin-Spiel zusammenschrauben. Innenverteidiger Marcel Hesselmann ist nach wie vor im Urlaub. Torjäger Rene Tramitzke und die zuletzt im Mittelfeld eingesetzten Lukas Schneider und Jannik Wallner sind verhindert.

Wallners Platz auf der rechten Außenbahn wird voraussichtlich Maximilian Seidel übernehmen, für den André Hesselmann in die Sturmspitze geht. Da der zuletzt fehlende Matthias Ruhle auf die Position vor der Abwehr zurückkehrt, kann Alexander Kupka auf der linken Flanke Lukas Schneider ersetzen. „Jetzt muss ich mir nur noch einen Rechtsverteidiger schnitzen“, seufzt Jörg Peuker. Denn Kai Meyer wird es berufsbedingt erst zur zweiten Halbzeit schaffen.

Peuker erwartet relativ offensiv ausgerichtete Gäste. „Das ist deren Stärke.“ Zudem hat die Crew von Abdin-Coach Andree Höttges den Klassenerhalt in der Tasche und kann völlig befreit aufspielen.mar

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Interview mit Wildeshausens Spartenleiter Ottmar Jöckel 

Interview mit Wildeshausens Spartenleiter Ottmar Jöckel 

TV Dötlingen „verhandelt“ mit Ex-Profi Christoph Metzelder

TV Dötlingen „verhandelt“ mit Ex-Profi Christoph Metzelder

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Kommentare