Schweres Auswärtsspiel für Rieken-Sieben

Kampfansage aus Nordhorn

+
Mit Neerstedt gefordert: Eike Kolpack. ·

Neerstedt - Es scheint wieder etwas aufwärts zu gehen mit den Oberliga-Handballern des TV Neerstedt: Mit den beiden Siegen gegen Jever/Schortens und Wilhelmshaven brachte die Mannschaft von Trainer Dag Rieken nicht nur ihr Punktekonto in den positiven Bereich und verbesserte sich auf Tabellenplatz sechs, sondern rehabilitierte sich auch gleichzeitig für die derbe Heimpleite gegen die HSG Barnstorf/Diepholz vor drei Wochen.

Diesen Weg wollen die Neerstedter jetzt weitergehen – und den positiven Trend mit einem Auswärtssieg bei der Zweitliga-Reserve der HSG Nordhorn (heute Abend, 19.30 Uhr) erneut bestätigen.

„Es wird allerdings deutlich schwieriger als in den letzten zwei Spielen“, bereitet Rieken sein Team auf eine harte Prüfung vor. Er zählt die Nordhorner unter normalen Umständen zu den spielstärksten Mannschaften in der Oberliga. „Warum es bei denen derzeit nicht so gut läuft, ist mir ein wenig rätselhaft, da Nordhorn so ziemlich über den gleichen Kader verfügt wie in der vergangenen Saison“, wundert sich der TVN-Coach etwas über den momentanen zehnten Rang der Nordhorner mit gerade einmal 5:13 Punkten. Besonders an den beiden zurückliegenden Wochenenden lief es bei der HSG-Reserve überhaupt nicht, und gegen Bissendorf (31:38) und Habenhausen (35:45) wurden die ersten zwei von insgesamt fünf aufeinander folgenden Heimspielen verloren. „Es muss eine Trotzreaktion kommen und ich gehe davon aus, dass uns das gelingt“, lautet daher auch die Kampfansage von HSG-Trainer Christian Eppensteiner in Richtung Neerstedt.

Diese Warnungen werden von Rieken und Co. sehr ernst genommen, verstehen sich mit einem Blick auf den Kader der Nordhorner aber von alleine: Schließlich stehen mit Luca de Boer, Rouven Loepke, Florian Lammering, Matthias Poll, Dennis Bartels, Alex Terwolbeck und Hannes Hombrink mehrere Akteure im Aufgebot, die über ein Zweitspielrecht bei den Profis verfügen. „Ich gehe davon aus, dass gegen uns alle mitspielen werden“, sagt Rieken, den selbst erfreulicherweise keine Personalsorgen plagen. Da sich Andre Willmann im Rückraum nach seiner Verletzung schnell etabliert hat, stellt Marcel Kasper seinen „Aushilfsdienst“ wieder ein. · him

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Coronavirus: China-Rückkehrer in Stuttgart gelandet

Coronavirus: China-Rückkehrer in Stuttgart gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Meistgelesene Artikel

Junge Brettorferinnen erst im Finale gestoppt

Junge Brettorferinnen erst im Finale gestoppt

Sternchen für Garms und Ahrens

Sternchen für Garms und Ahrens

Leon Fenslage langt fünfmal zu

Leon Fenslage langt fünfmal zu

Mirko Reuter beim 31:38 der Lichtblick

Mirko Reuter beim 31:38 der Lichtblick

Kommentare