Champions Cup in Brettorf

Kampf um die Krone Europas

+
Brettorfs Tobias Kläner und seine Teamkollegen wollen auch beim Champions Cup in eigener Halle jubeln.

Brettorf - 2018 ist erst zwei Wochen alt, da fiebert das faustballverrückteste Dorf Deutschlands bereits dem Höhepunkt des Jahres entgegen. In der Sporthalle am Bareler Weg gastieren an diesem Freitag und Sonnabend, 12./13. Januar, die vier besten Männer-Vereinsmannschaften zum Champions Cup. Große Spannung ist garantiert. Denn: Das Final Four um die europäische Krone scheint offen wie nie. Auch Ausrichter TV Brettorf will bei der Titelvergabe ein gewichtiges Wörtchen mitreden.

1. Halbfinale

TSV Pfungstadt – Union Compact Freistadt (Freitag, 18 Uhr): Der Europapokal hatte zuletzt einen Stammplatz in der Vitrine des TSV Pfungstadt. Die Südhessen dominierten den Wettbewerb in den vergangenen vier Jahren. Allerdings muss der Titelverteidiger in Brettorf auf den wohl weltbesten Angreifer Patrick Thomas verzichten, der sich nach einer Schultereckgelenksprengung im Aufbautraining befindet. Dafür hat sich der deutsche Serienmeister mit dem erfahrenen Nationalangreifer Steve Schmutzler (MTV Rosenheim) und Shootingstar Johannes Jungclaussen (TV Vaihingen/Enz) verstärkt. Dennoch läuft es in der Liga nicht optimal. „Wir sind sicherlich noch ein gutes Stück von dem Level entfernt, das wir zu unserer erfolgreichsten Zeit vor ein bis zwei Jahren hatten. Dennoch ist in meinen Augen eine Steigerung von Woche zu Woche zu erkennen, und das Zusammenspiel von Zuspiel und Angriff klappt immer besser“, berichtet Kapitän Sebastian Thomas.

Deshalb sieht der Nationalspieler den Gegner aus Österreich in einer leichten Favoritenrolle. „Freistadt hat sicherlich eine der stärksten Defensivreihen Europas und in Jean Andreoli einen hervorragenden Angreifer, der vor allem für seine fehlerfreie Spielweise bekannt ist. Es wird sicherlich ein hartes und für die Zuschauer spannendes Spiel“, sagt Thomas. Beim österreichischen Meister zeigte die Formkurve nach anfänglichen Schwierigkeiten und zwei Niederlagen zum Saisonstart zuletzt nach oben. „Die gesamte Mannschaft hat daraus die richtigen Lehren gezogen“, sagt Abwehrspieler Michael Kreil.

2. Halbfinale

TV Brettorf – SVD Diepoldsau-Schmitter (Freitag, 20 Uhr): Sowohl Brettorf als auch die Gäste aus der Schweiz mussten in der laufenden Hallensaison noch keine Niederlage einstecken. Die Eidgenossen um Spielertrainer Lukas Lässer gewannen den European Cup auf dem Feld und wollen in Brettorf nun ebenfalls ins Finale einziehen. „Wir befinden uns sicher in ausgezeichneter Form. In der Meisterschaft hatten wir bis jetzt keine Mühe uns jeweils durchzusetzen. International fehlt uns leider der Vergleich, wo wir stehen. Das wird sich aber schnell zeigen“, sagt SVD-Zuspieler Malik Müller.

Der TV Brettorf will sich vor heimischer Kulisse von einer Euphoriewelle in Richtung Endspiel tragen lassen – und ließ im Vorfeld nichts unversucht. „Brettorf hatte in unserer letzten Runde mit Lutz Meyer einen Spion abgesetzt, der massenweise Notizen über unser Spiel gemacht hat“, berichtet Malik Müller. Dass der TVB wirklich davon profitieren kann, glaubt Müller nicht: „Wir wissen, dass die Halle in Brettorf sehr eng ist, was wir von zu Hause auch kennen. Deswegen sehen wir die Chancen auch ziemlich ausgeglichen.“

Brettorfs Schlagmann Tobias Kläner setzt auf das frenetische Publikum. „Durch die unmittelbare Nähe der Tribüne zum Spielfeld haben wir hoffentlich einen echten Hexenkessel“, wünscht sich der Angreifer. Mit gut 400 Zuschauern werden die Ränge jedenfalls voll besetzt sein. Kläner warnt besonders vor Lukas Lässers Durchschlagskraft: „An einem guten Tag gewinnt er Spiele im Alleingang. Ihn gilt es in den Griff zu bekommen und aus dem Konzept zu bringen.“

Das Spiel um Platz drei beginnt am Sonnabend um 15 Uhr, das Finale steigt zwei Stunden später. Für alle Faustballfans, die nicht vor Ort sein können, wird ein Livestream eingerichtet. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.tvbrettorf.de

Das könnte Sie auch interessieren

Tagestour in den Grand Teton-Nationalpark

Tagestour in den Grand Teton-Nationalpark

Elf Hingucker in dieser Bundesligasaison

Elf Hingucker in dieser Bundesligasaison

Was bei Vintage-Rennrädern zu beachten ist

Was bei Vintage-Rennrädern zu beachten ist

Großfeuer in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Großfeuer in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Meistgelesene Artikel

Ramke reißt Wildeshausen mit

Ramke reißt Wildeshausen mit

Wildeshauser Verstärkungen mit vielen Vorzügen

Wildeshauser Verstärkungen mit vielen Vorzügen

Jielg ärgert Ahlhorn mit Doppelpack

Jielg ärgert Ahlhorn mit Doppelpack

Wolken stolz auf seine Youngster

Wolken stolz auf seine Youngster

Kommentare