Jonas Pleus wechselt zum VfL Wildeshausen

Stürmt bald in rot-weiß: Angreifer Jonas Pleus. Foto: Richter

Wildeshausen/Harpstedt – Jonas Pleus stürmt künftig für den VfL Wildeshausen. „Jonas wollte sich aus persönlichen Gründen gern einem anderen Verein anschließen“, freut sich VfL-Fußballabteilungsleiter Ottmar Jöckel über die willkommene Verstärkung. Pleus’ bisheriger Verein, Kreisligist Harpstedter TB, erteilte dem 20-jährigen Angreifer die sofortige Freigabe. Spätestens am Montag erwartet Jöckel die Spielberechtigung.

Pleus, der bis zur Winterpause einen Treffer für den HTB erzielte, wird zunächst für die zweite Wildeshauser Mannschaft in der Kreisliga auflaufen. „Er soll aber auch ab und an bei der ersten Herren mittrainieren und sich an die Landesliga-Luft gewöhnen“, erläutert Jöckel: „Jonas möchte gerne weiterkommen, aber dafür muss alles passen.“

Dass der Offensivmann das Zeug dazu hat, glaubt jedenfalls Marcel Bragula. „Jonas kann mehr als Kreisliga! Perspektivisch ist er einer für uns. Ich kenne ihn auch privat. Er ist ein guter Junge und ein guter Kicker, abschlussstark und hat ein gutes Tempo – ich freue mich, dass er bei uns gelandet ist“, sagte Wildeshausens Cheftrainer.

Aktuell ist Pleus aber noch wegen einer Schulterverletzung, die er sich in einem Spiel für die HTB-Reserve zugezogen hatte, außer Gefecht gesetzt. Weite Teile der Hinrunde hatte der Stürmer wegen einer Sprunggelenksblessur verpasst. Trotzdem bedauert HTB-Coach Jörg Peuker dessen Weggang: „Wir sind jedenfalls nicht im Knatsch auseinander gegangen.“  mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Coronavirus-Verdacht: Züge aus Italien am Brenner angehalten

Coronavirus-Verdacht: Züge aus Italien am Brenner angehalten

Morsumer Kinderkarneval beim TSV Morsum

Morsumer Kinderkarneval beim TSV Morsum

Kinderfasching bei Puvogel

Kinderfasching bei Puvogel

Bielefeld feiert nach drohender Spielabsage

Bielefeld feiert nach drohender Spielabsage

Meistgelesene Artikel

Sternchen für Garms und Ahrens

Sternchen für Garms und Ahrens

Leon Fenslage langt fünfmal zu

Leon Fenslage langt fünfmal zu

Steinberg-Sieben geht erneut leer aus

Steinberg-Sieben geht erneut leer aus

Patrick Meyer hat „einen klaren Plan“

Patrick Meyer hat „einen klaren Plan“

Kommentare