Jörg Peukers Erfolgsserie reißt in Wilhelmshaven

+
MatthiasRuhle

Wildeshausen - Fünf Partien war der VfL Wildeshausen seit der Amtsübernahme von Jörg Peuker in der Fußball-Bezirksliga ungeschlagen geblieben. Im Nachholspiel beim SV Wilhelmshaven II riss die Erfolgsserie des VfL-Trainers. Allerdings erlebte Peuker die 1:2 (0:1)-Pleite in Rüstersiel gar nicht vor Ort.

„Ich hatte schon vor längerer Zeit Karten für Sascha Grammel geschenkt bekommen“, berichtete Jörg Peuker und schwärmte: „Das war super Klasse!“ Voll konzentrieren konnte er sich auf die Gags des Comedian und Puppenspielers jedoch nicht. Immer wieder blickte der Übungsleiter auf sein Mobiltelefon – permanent hielt ihn die VfL-Crew über das Spielgeschehen auf dem Laufenden.

Bereits nach 19 Minuten musste Peuker das 0:1 zur Kenntnis nehmen: Nach einem Freistoß klärten die Wildeshauser nicht richtig, und Agon Hasani netzte trocken ein. „Das darf so nicht passieren“, ärgerte sich Jörg Peuker. Seine Mannschaft besaß in der ersten Halbzeit zwei gute Chancen durch Maximilian Seidel (9.) und Marcel Hesselmann (30.). Beide vereitelte SVW-Keeper Marco Neuweger.

Die Anstregungen der Krandel-Kicker wurden in der 64. Minute belohnt: André Hesselmann schloss einen Angriff über links aus acht Metern zum 1:1 ab. Doch die Freude war nicht von langer Dauer. Nur drei Minuten nach dem Ausgleich fälschte Marcel Hesselmann einen 16-Meter-Schuss von Petar Kozul ab, und der Ball senkte sich unhaltbar hinter VfL-Schlussmann Sebastian Pundsack ins Tor (67.).

Die 2:1-Führung der Wilhelmshavener, die ansonsten wenig zustande brachten, war glücklich. Maximilian Seidel (75.) und der mit viel Offensivdrang ausgestattete Innenverteidiger Marcel Hesselmann (78./81.) verpassten es jedoch, die Erfolgssträhne ihres Trainers zu verlängern.

Eine starke Partie bot Matthias Ruhle. Wildeshausens Sechser räumte nicht nur vor der Viererkette ab, sondern initiierte auch wirkungsvoll den Spielaufbau. Einen guten Job machten außerdem die eingewechselten Norman Holzenkamp, Dennis Schröder und Philipp Stangneth aus der Kreisliga-Mannschaft. Stangneth ersetzte bereits nach 35 Minuten Sascha Görke, der mit einer Zehenverletzung ausschied. · mar

Das könnte Sie auch interessieren

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Kommentare