VfL Wildeshausen immer für späte Treffer und Gegentore gut / Sonntag kommt Abbehausen

Jörg Peuker vermisst die Cleverness

+
Sascha Görke

Wildeshausen - Bei Begegnungen mit Beteiligung des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen sollten Zuschauer besser stets bis zum Abpfiff bleiben, sonst laufen sie Gefahr, etwas zu verpassen. In sechs der bisherigen 25 Saisonspiele fiel die Entscheidung erst in der Schlussminute oder in der Nachspielzeit – drei Mal mit dem besseren und drei Mal mit dem schlechteren Ende für die Krandel-Kicker.

Am vergangenen Wochenende ging der Vizemeister durch ein Wechselbad der Gefühle. Lukas Schneider gelang in Wiefel stede das 1:1 (90.+3). Trotzdem kehrten die Wildeshauser nach dem 2:1 von Michael Behrens (90.+6) noch als Verlierer aus dem Ammerland zurück. Schon beim 1:1 im Hinspiel hatte ihnen die Eintracht durch den späten Ausgleich (90.+1) zwei Punkte abgeknöpft.

Eine ähnliche Geschichte verbindet den VfL mit dem nächsten Gegner TSV Abbehausen (Sonntag, 15 Uhr, Krandelstadion). Beim ersten Vergleich erzielte Julian Hasemann in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch das 2:2. „Aber das war aufgrund des Spielverlaufs okay“, erinnert sich VfL-Trainer Jörg Peuker. „Abbehausen war viel giftiger – dadurch haben wir uns den Schneid abkaufen lassen.“

Anders am vergangenen Sonntag in Wiefelstede: „Das war dämlich. Wenn man so spät den Ausgleich macht, muss man auch mal mit einem 1:1 zufrieden sein“, meint Jörg Peuker. Er vermisste in der Schlussphase bei seinem Team die Cleverness. „Es war klar, dass Wiefel stede noch mal kommt, weil sie unbedingt drei Punkte brauchten. Da muss man erst mal hinten sicher stehen. Stattdessen rücken wir zu weit auf und können den Konter nur auf Kosten eines Freistoßes stoppen, der dann zum 1:2 führt.“

Da „auch in Abbehausen Zeitung gelesen wird“, erwartet der VfL-Coach übermorgen ein ähnliches Spiel wie in Wiefelstede. Soll heißen: Die Crew von TSV-Trainer Hans-Jürgen Immerthal zieht sich in die eigene Hälfte zurück, um dann geballt zu attackieren. Natürlich hat sich Jörg Peuker für diesen Fall Gegenmaßnahmen überlegt: „Ich hoffe, dass das Training fruchtet.“

Der zuletzt wegen einer Zehenverletzung fehlende Sascha Görke steht ebenso im Kader wie Tobias Düser, Lukas Schneider und Valdrin Stublla. · mar

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Meistgelesene Artikel

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Kommentare