Kreispokalsieger TV Dötlingen muss in der Offensive vorerst improvisieren

Joachim Puchler gehen die Stürmer aus

Neu beim TV Dötlingen: Mattes Hehr (r.) war zuletzt für die U 19 des VfL Osnabrück in der A-Junioren-Bundesliga am Ball.
+
Neu beim TV Dötlingen: Mattes Hehr (r.) war zuletzt für die U 19 des VfL Osnabrück in der A-Junioren-Bundesliga am Ball.

Dötlingen – Not macht erfinderisch. Weil Stammkeeper Patrick Stefan (verletzt) und Pokalheld Max-Philipp Schultz (Urlaub) nicht zur Verfügung standen, stellte sich eben Tim Lemke zwischen die Pfosten. Und der Co-Trainer des Fußball-Kreisligisten TV Dötlingen machte seine Sache beim 2:4 (2:1) im Testspiel gegen den Bezirksligisten TV Stuhr gar nicht mal schlecht. „Tim war immer anspielbar“, lobte Joachim Puchler den 33-Jährigen.

Als „beste Spieler“ aufseiten des Kreispokalsiegers hob Coach Puchler Innenverteidiger Julian Eilers und Maximilian Struve hervor. Rechtsverteidiger Struve bereitete auch das 1:0 vor: Der 24-Jährige tankte sich bis zur Grundlinie durch, legte den Ball zurück, und Gerrit Schüler vollstreckte aus zwölf Metern zur Führung (17.). Der aufmerksame Schüler scheiterte dann an Stuhrs Schlussmann Niklas-Jonah Lührs, doch im Nachschuss erzielte Hendrik Sandkuhl das 2:0 (28.). „Ende der ersten Halbzeit sind wir dann nachlässig geworden“, meinte Puchler. Das nutzte Fynn Rusche aus 18 Metern zum 1:2 (40.).

„Die Führung zur Pause war verdient, aber in der zweiten Halbzeit war Stuhr dann klar besser“, erklärte Puchler, der nach dem Seitenwechsel bei seiner Crew Defizite in der Laufbereitschaft und beim Zweikampfverhalten beobachtete: „Da haben wir zu sehr zurückgesteckt. Außerdem sind uns einige eklatante Fehler unterlaufen.“ So machten Philipp Kruse (50.) und Jesso Luca Wehrhahn (57./76.) aus dem Rückstand noch einen 4:2-Erfolg für die Gäste.

Beim TV Dötlingen wirkten in Tobias Pelz (Harpstedter TB II) und Maximilian Iken (VfL Wildeshausen III) auch zwei Neuzugänge mit. Nicht dabei war hingegen Mattes Hehr. Der 20-jährige Innenverteidiger, der auch im defensiven Mittelfeld spielen kann, war zuletzt für die U 19 des VfL Osnabrück in der A-Junioren-Bundesliga am Ball und sogar deren Kapitän. „Mattes ist richtig, richtig gut. Ich kenne ihn schon ewig und habe ihn einfach mal gefragt, ob er bei uns mitkicken will“, berichtet Puchler, der wie Hehr aus Dünsen stammt. Doch wirklich planen kann er mit dem talentierten Defensivmann nicht. „Mattes macht in Frankfurt eine Ausbildung zum Fluglotsen und wird uns deshalb nur selten zur Verfügung stehen“, erläutert der B-Lizenzinhaber. Hehr wäre der ideale Ersatz für Philipp Karthäuser gewesen, der im kommenden Jahr an der Hüfte operiert werden muss und die komplette Saison ausfallen dürfte.

Doch während beim Tabellenvierten der vergangenen Spielzeit in der Defensive ausreichend Alternativen vorhanden sind, wird das Personal in der Abteilung Attacke nach den Abgängen von Johan Hannink (TV Munderloh), Roman Seibel (Harpstedter TB II) und Kevin Strumpski (Ahlhorner SV) langsam knapp. Zumal auch Jan Mewis zumindest vorerst raus ist. Aufgrund seiner Ausbildung wird der mit sieben Treffern beste Dötlinger Schütze der vergangenen Serie erst gegen Jahresende wieder einsteigen.

„Verstärkung für die Offensive wäre schön“, gibt Puchler zu. Weil die aber nicht in Sicht ist, muss er „ein bisschen improvisieren“. So darf der bisherige Abwehrchef Bartosz Drozdowski, der eigentlich gelernter Stürmer ist, nun wieder im Angriff agieren. Auch Benjamin Bohrer war in der Vergangenheit immer für den einen oder anderen Treffer gut. Doch der 31-Jährige, der 2016 vom SV Höltinghausen nach Dötlingen gewechselt war und eine zeitlang die Kapitänsbinde trug, fehlte beim Trainingsauftakt. „Benny will seine Karriere beenden – das tut richtig weh“, bedauert Puchler. „Aber wenn alle da sind, werden wir immer noch eine gute Mannschaft auf den Platz bringen“, ist er überzeugt.  mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Dämpfer für PSG und Chelsea zum Start der Champions League

Dämpfer für PSG und Chelsea zum Start der Champions League

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Meistgelesene Artikel

Mindestens weitere 14 Tage kein Fußball im Kreis

Mindestens weitere 14 Tage kein Fußball im Kreis

Mindestens weitere 14 Tage kein Fußball im Kreis
Bezirk berät morgen über Absage

Bezirk berät morgen über Absage

Bezirk berät morgen über Absage
Corona erzwingt Generalabsage

Corona erzwingt Generalabsage

Corona erzwingt Generalabsage
Schröder-Brockshus wirbt um Geduld

Schröder-Brockshus wirbt um Geduld

Schröder-Brockshus wirbt um Geduld

Kommentare