Tramitzkes Verletzung trübt Halbzeitbilanz / Spielabsage zum Rückrundenauftakt

Jacobs, Flege und Bohrer die Gewinner der Hinrunde

+
Auf dem Weg zu alter Klasse: Janek Jacobs. ·

Wildeshausen - „Jede Mannschaft hat mal einen Durchhänger“, sagt Klaus Ebel, der Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen. Sein Team macht da keine Ausnahme: Vor dem 3:0-Derbyerfolg beim Ahlhorner SV blieb der Vizemeister vier Mal in Folge sieglos. „Aber wenn es das gewesen sein sollte, ist das gar nicht so tragisch, dann sind wir noch einigermaßen gut aus der Nummer rausgekommen.“

Gleichwohl haben die Krandel-Kicker nach der Hinrunde schon zwölf Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Kickers Wahnbek. Besonders die Punktverluste gegen Wiefelstede (1:1) und Rastede (1:2) schmerzen Klaus Ebel immer noch. „Dann hätten wir 30 Punkte und einen Zweierschnitt gehabt – aber auch so haben wir immer noch eine vernünftige Position“, meint der Fußballlehrer. Eine „so traumhafte Serie“ wie in der vergangenen Spielzeit sei ohnehin schwer zu wiederholen. „Wenn wir in dieser Saison 60 Punkte schaffen, haben wir einen tollen Job gemacht.“

Diese Marke ist nach wie vor in Reichweite. Viel mehr freut es Klaus Ebel jedoch, dass Flügelflitzer Janek Jacobs nach seiner schweren Erkrankung „wieder auf die Füße gekommen“ ist. Positiv überrascht ist der Coach auch davon, „dass Benjamin Bohrer als Außenspieler so viele Tor gemacht hat“. Getrübt wird die anständige Halbzeitbilanz durch die schwere Knieverletzung von Rene Tramitzke. Der Stürmer ist nach Daniel Pasker schon der zweite Langzeitausfall. Abwehrchef Pasker fehlt bereits seit August. Dessen Part spielt nun Lennart Flege. Der 24-Jährige war mehr als nur Ersatz und glänzte sogar als vierfacher Torschütze. „Lennart hat viel Verantwortung übernommen und besitzt in der Mannschaft inzwischen einen sehr hohen Stellenwert“, sagt Klaus Ebel.

Zum Rückrundenstart hätte der VfL Wildeshausen heute beim TV Esenshamm antreten müssen. Allerdings wurde die Partie „aufgrund der Bodenverhältnisse in Esenshamm abgesagt“, wie VfL-Fußballabteilungsleiter Ottmar Jöckel gestern Nachmittag mitteilte.

Mit dem 3:1 zum Saisonauftakt leitete die Ebel-Elf die völlig verkorkste Hinrunde des Wesermarsch-Teams ein. Negativer Höhepunkt: der Rücktritt von Trainer Kai Künning. Unter dem neuen Coach Harald Diekmann siegte der Tabellenvierzehnte aber zuletzt drei Mal in Folge. · mar

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Eine schlagkräftige Familie

Eine schlagkräftige Familie

„Futsal tut nicht weh“

„Futsal tut nicht weh“

Meiners-Crew hofft auf lautstarke Fanunterstützung

Meiners-Crew hofft auf lautstarke Fanunterstützung

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

Kommentare