VfL Wildeshausen beendet Fußballjahr 2013 auf Kunstrasen gegen Esenshamm

Jacobs, Bohrer und Wallner schon in der Winterpause

+
Studienbedingt fehlt Jannik Wallner (am Ball) dem VfL Wildeshausen im letzten Pflichtspiel des Jahres 2013 beim TV Esenshamm. ·

Wildeshausen - Für zehn Mannschaften der Fußball-Bezirksliga hat bereits am vergangenen Sonntag die Winterpause begonnen. Als eines von sechs Teams muss der VfL Wildeshausen an diesem Wochenende „nachsitzen“. Eine Absage des Auswärtsspiels beim TV Esenshamm (morgen, 14 Uhr) durch den NFV-Bezirk Weser-Ems stand gestern Nachmittag nicht zur Debatte, wie der Spielausschussvorsitzende Werner Busse auf Anfrage mitteilte.

Um die Austragung sicherzustellen, war die Partie bereits in der vergangenen Woche auf den Kunstrasenplatz am Plaatweg in Nordenham verlegt worden. „Wir nehmen es, wie es kommt. Ich möchte nur nicht, dass wir bei Schnee und Eis dahin fahren – das ist es nicht wert“, sagte Klaus Ebel. Trotzdem würde der VfL-Trainer die Gelegenheit nach dem 2:2 gegen den Heidmühler FC natürlich gerne nutzen, um das Fußballjahr mit einem Sieg zu beenden.

Doch da haben die Gastgeber natürlich noch ein Wörtchen mitzureden. Nach dem Rücktritt von Trainer Kai Künning hat der Tabellenvierzehnte unter seinem neuen Coach Harald Diekmann inzwischen in die Erfolgsspur gefunden und ist seit vier Spielen (drei Siege, ein Unentschieden) ungeschlagen. „Sie haben anscheinend erkannt, dass es gegen den Abstieg geht“, sagt Klaus Ebel.

Neben den Langzeitverletzten Rene Tramitzke und Daniel Pasker fehlen dem Vizemeister in der Wesermarsch auch Janek Jacobs (OP), Benjamin Bohrer (Arbeit) und Jannik Wallner (Studium). Die vergrippten Majues Gebhardt-Bauer und Lennart Flege dürften indes dabei sein. · mar

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

„Futsal tut nicht weh“

„Futsal tut nicht weh“

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

Kläner geht auf Nummer sicher

Kläner geht auf Nummer sicher

Kommentare