Innenbandriss im linken Knie?

Timo Goldner droht nach Trainingsunfall längere Zwangspause

Timo Goldner (rechts) sitzt mit hochgelegtem linken Bein neben Ersatzkeeper Nico Prieto-Falk auf der Bank des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen.
+
Fällt erstmal aus: Timo Goldner (rechts) hat sich eine Knieverletzung zugezogen.

Wildeshausen - Beim Termin für das obligatorische Mannschaftsfoto des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen war Timo Goldner noch bester Laune. Knapp zwei Stunden später war dem flinken Offensivmann gar nicht mehr zum Lachen zumute, denn er musste mit dem Krankenwagen aus dem Krandel abtransportiert werden. Praktisch bei der letzten Aktion der Trainingseinheit hatte sich der 24-Jährige am linken Knie verletzt.

Somit blieb „Goldi“ tags darauf beim Testspiel gegen den Regionalligisten SSV Jeddeloh nur die Zuschauerrolle. „Wahrscheinlich ein Innenbandriss“, seufzte der mit Schiene und Gehhilfen ausstaffierte Goldner während der Halbzeitpause. Genauen Aufschluss soll eine MRT-Untersuchung am 5. August bringen. Goldner hofft noch auf einen früheren Termin. Sollte eine Operation nötig werden, befürchtet Goldner eine Ausfallzeit von zwei bis drei Monaten: „Je nachdem, was gemacht werden muss.“

Goldner ist aktuell nicht der einzige verletzte Akteur bei den Krandel-Kickern. Mittelfeldmann Alexander Kupka laboriert an seinem Außenbandriss im Sprunggelenk aus dem Atlas-Spiel. Offensivmann Steven Müller-Rautenberg plagt sich mit einer Zerrung herum. Außerdem ist Fynn Theuser durch einen Muskelfaserriss außer Gefecht gesetzt. Trotzdem hat VfL-Coach Marcel Bragula gute Nachrichten für den A-Jugend-Spieler: „Es sieht so aus, dass wir ihn mit in den Kader nehmen werden. Fynn hat bis jetzt gute Eindrücke hinterlassen. Gerade jetzt, wo Timo Goldner ausfällt, ist Fynn auf den offensiven Außenpositionen eine gute Option.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Grzywatz und Co. ziehen ins WM-Finale ein

Grzywatz und Co. ziehen ins WM-Finale ein

Grzywatz und Co. ziehen ins WM-Finale ein
Erstliga-Faustballerinnen des Ahlhorner SV geben zum Saisonauftakt nur einen Satz ab

Erstliga-Faustballerinnen des Ahlhorner SV geben zum Saisonauftakt nur einen Satz ab

Erstliga-Faustballerinnen des Ahlhorner SV geben zum Saisonauftakt nur einen Satz ab
Alte Liebe rostet nicht

Alte Liebe rostet nicht

Alte Liebe rostet nicht
Wildeshausen im Umbruch

Wildeshausen im Umbruch

Wildeshausen im Umbruch

Kommentare