Kreisverband verordnet Kickern zweiwöchige Corona-Zwangspause

In Cloppenburg ruht der Ball

Nachdenklich: Marcel Bragula, der Trainer des VfL Wildeshausen.
+
Nachdenklich: Marcel Bragula, der Trainer des VfL Wildeshausen.

Wildeshausen – Corona und kein Ende! Wegen rapide ansteigender Infektionszahlen im Süden des Landkreises Cloppenburg hat der Vorstand des dortigen Fußballkreises zu Wochenbeginn die Notbremse gezogen und den kompletten Spielbetrieb von der Kreisliga abwärts für zwei Wochen stillgelegt. „Das gilt sowohl für die Männer- und Frauenligen als auch für den Jugendbereich“, sagte Manfred Südbeck, der stellvertretende Vorsitzende und Chef des Spielausschusses, gegenüber dem Internetportal „OM online“.

Die Maßnahme gilt zunächst bis einschließlich Sonntag, 27. September. Wenn alles gut läuft, dürfen die Cloppenburger Mannschaften am ersten Oktober-Wochenende wieder aktiv werden. Der Kreisspielausschuss appellierte per E-Mail an die Vereine, bis dahin auch den Trainingsbetrieb einzustellen. Gleiches hatte Cloppenburgs Landrat Johann Wimberg zuvor schon während einer Pressekonferenz gefordert.

Als Auslöser der insgesamt 21 neuen positiven Coronatests in der Stadt Löningen gilt nach Informationen von „OM online“ der SV Evenkamp. Beim Team aus der 1. Kreisklasse waren in der vergangenen Woche mehrere Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Inzwischen ist auch der Fußballbezirk Weser-Ems tätig geworden und hat alle Spiele mit Cloppenburger Beteiligung in der Landesliga-Staffel 1, der Bezirksliga 4, in der Frauen-Bezirksliga Mitte A sowie den Jugend-Bezirksligen bis zum 27. September vom Tableau genommen. „Alles andere hätte keinen Sinn“, bestätigte der Bezirksspielausschussvorsitzende Stefan Brinker, der auch Staffelleiter der Landesliga ist. Völlig überrascht ist Brinker von der Entwicklung nicht: „Natürlich ist die aktuelle Lage dramatisch. Aber ich falle nicht aus allen Wolken. Wir mussten damit rechnen, dass es zu solchen Vorfällen kommt“, wird der Werlter bei „OM online“ zitiert.

Der VfL Wildeshausen, der wie die vier Cloppenburger Teams SV Hansa Friesoythe, BV Essen, SV Bevern und BV Cloppenburg in der Landesliga 1 beheimatet ist, ist nach jetzigem Stand nicht von coronabedingten Spielausfällen betroffen. An diesem Sonntag, 20. September, 15 Uhr, empfangen die Krandel-Kicker den Aufsteiger WSC Frisia Wilhelmshaven. Am Wochenende darauf, wenn der vierte Spieltag angesetzt ist, haben die Mannen um VfL-Kapitän Sascha Görke in der Elferstaffel regulär spielfrei. Am Sonntag, 27. September, 15 Uhr, müssten die Wildeshauser beim BV Cloppenburg antreten. Doch der im Insolvenzverfahren steckende Traditionsclub verfügt aktuell über keine spielfähige Mannschaft und hat bereits die Erstrundenpartie im Bezirkspokal bei Frisia Goldenstedt sausen lassen sowie für die Landesliga-Begegnungen gegen Frisia Wilhelmshaven und bei GW Firrel 0:5-Wertungen wegen Nichtantritts kassiert. Lässt der einstige Regionalligist noch ein weiteres Spiel platzen, ist sein Zwangsabstieg besiegelt.

An den Landesliga-Spieltagen drei bis sechs sind insgesamt zehn Partien abgesetzt, die später ebenso nachgeholt werden müssen wie die drei an den ersten beiden Spieltagen ausgefallenen Begegnungen. Staffelleiter Brinker ist gefordert, neue Termine zu finden, was schwierig werden könnte.

„Ich rechne sogar damit, dass es die geplante Auf- und Abstiegsrunde nicht geben wird“, sagt Marcel Bragula. Der Trainer des VfL Wildeshausen wundert sich ebenfalls nicht über das Geschehen im Nachbarkreis. „Ich habe das Gefühl, dass einige vergessen, dass wir immer noch mitten in einer Pandemie leben. Diesmal ist es Cloppenburg, das nächste Mal vielleicht Ammerland, Wesermarsch oder die Stadt Oldenburg“, sagt der 46-Jährige. Ein Urteil über die getroffenen Entscheidungen will er sich „nicht anmaßen“. Vielmehr sorgt sich Bragula um die Gesamtsituation: „Ich bin gespannt, wie lange wir das sozial und wirtschaftlich noch durchhalten.“  mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

München feiert Ersatz-Wiesn

München feiert Ersatz-Wiesn

Fans feiern Bundesliga-Rückkehr - BVB gewinnt Topspiel

Fans feiern Bundesliga-Rückkehr - BVB gewinnt Topspiel

Fotostrecke: Werder-Niederlage gegen Hertha bei Fan-Rückkehr

Fotostrecke: Werder-Niederlage gegen Hertha bei Fan-Rückkehr

Meistgelesene Artikel

„Glücksgriff“ Volkmer schlägt gleich fünfmal zu

„Glücksgriff“ Volkmer schlägt gleich fünfmal zu

„Glücksgriff“ Volkmer schlägt gleich fünfmal zu
Eberle beim Ausgleich eiskalt

Eberle beim Ausgleich eiskalt

Eberle beim Ausgleich eiskalt
„Danke Schiri“: Fußballkreis ehrt Castiglione und Spark

„Danke Schiri“: Fußballkreis ehrt Castiglione und Spark

„Danke Schiri“: Fußballkreis ehrt Castiglione und Spark
Janek Jacobs geht als Letzter

Janek Jacobs geht als Letzter

Janek Jacobs geht als Letzter

Kommentare