Ex-Wildeshauser stürmt wieder an der Jade

SVW holt auch Abraham

Sascha Abraham, Stürmer des SV Wilhelmshaven

Wildeshausen - Neben dem erst kürzlich verpflichteten Andreas Lorer (34) wird künftig ein weiterer ehemaliger Wildeshauser für den SV Wilhelmshaven stürmen. Wie der Tabellenelfte der Fußball-Bezirksliga mitteilt, geht Sascha Abraham (28) in der zweiten Saisonhälfte für die Jadekicker auf Torejagd.

Die SVW-Manager Bastian Röben und Christian Schütze standen bereits seit einigen Monaten mit dem ober- und regionalligaerfahrenen Angreifer in Kontakt. Lange sah es jedoch so aus, als sollte der Wunschspieler des neuen SVW-Trainers Sven Glöckner erst zur Saison 2019/2020 zum SVW zurückkehren. Nun schafften sie es doch noch, den Offensivmann vom

SV Höltinghausen loszueisen. „Ich kenne Sascha von meiner eigenen aktiven Zeit beim SVW. Er ist ein Vollblutstürmer und passt perfekt ins Team“, erläutert Schütze.

Sascha Abraham kickte in seiner Fußballlaufbahn bereits für die U 19 und die zweite Herrenmannschaft des SV Wilhelmshaven. Es folgten Stationen beim Heidmühler FC und TSV Oldenburg. Zweimal stand er auch in Diensten des VfL Wildeshausen. In der Saison 2016/2017 absolvierte er für die Krandel-Kicker 13 Landesliga-Partien und erzielte dabei drei Treffer. Da er beruflich stark eingespannt war, zog er im Dezember 2016 nach nur einem halben Jahr in der Kreisstadt weiter nach Höltinghausen. Schon Abrahams erstes Intermezzo beim VfL Wildeshausen zu Beginn der Saison 2011/2012 hatte lediglich sechs Monate gedauert.

In Höltinghausen agierte Abraham in der laufenden Saison zumeist im Mittelfeld. Trotzdem netzte er bei elf Einsätzen sechsmal für den Tabellendreizehnten der Bezirksliga 4.  

mar

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Warum sich der Frühjahrsputz lohnt

Warum sich der Frühjahrsputz lohnt

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Tödlicher Unfall auf der A1

Tödlicher Unfall auf der A1

Meistgelesene Artikel

TV Neerstedt II profitiert vom Rückzug des VfL Wildeshausen

TV Neerstedt II profitiert vom Rückzug des VfL Wildeshausen

Prominente Gäste beim ersten Training der Rolli-Handballer in Neerstedt

Prominente Gäste beim ersten Training der Rolli-Handballer in Neerstedt

Dlofan Alhaidar lässt Krandel-Kicker von Sensation träumen

Dlofan Alhaidar lässt Krandel-Kicker von Sensation träumen

SC Wildeshausen löst Pflichtaufgabe gegen TuS Bersenbrück

SC Wildeshausen löst Pflichtaufgabe gegen TuS Bersenbrück

Kommentare