TV Brettorf eröffnet Feldsaison gegen TK Hannover

Hollmann trägt die Hauptlast im Angriff

+
Malte Hollmann trägt beim TV Brettorf in der Feldsaison 2016 die Hauptlast im Angriff.

Brettorf/Ahlhorn - Es ist angerichtet: Mit dem Heimspiel gegen den TK Hannover eröffnen die Erstliga-Faustballer des TV Brettorf an diesem Mittwoch, 18 Uhr, die Feldsaison 2016. Die Gastgeber müssen nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der Hallen-DM mit einer ganzen Reihe einschneidender Veränderungen klarkommen.

Nach dem Rückzug von Coach Ralf Kreye schwingt jetzt, wie berichtet, der langjährige Kapitän Christian Kläner als Spielertrainer das Zepter. Sein Bruder Timo pausiert, um seine hartnäckigen Knie- und Sprunggelenksprobleme auszukurieren. „Möglicherweise steigt er im Saisonverlauf wieder ein, aber das muss sich zeigen“, erläutert Christian Kläner. Schlagmann Tobias Kläner nimmt eine persönliche Auszeit und steht nur noch in absoluten Notfällen zur Verfügung.

Somit ruht die Hauptlast im Angriff auf den Schultern von Malte Hollmann. „Ich bin guter Dinge, dass Malte das hinbekommt“, sagt Christian Kläner. Allerdings laboriert Hollmann an Kniebeschwerden – das Mitwirken des U 21-Europameisters zum Saisonauftakt ist ungewiss. Fest zum sechsköpfigen Aufgebot zählt jetzt Hauke Spille. Der 17-jährige Zuspieler kam bereits in der abgelaufenen Hallenrunde mehrfach zum Einsatz.

Für die DM-Stammgäste aus Brettorf geht es unter diesen Voraussetzungen zunächst einmal um den Klassenerhalt. „Dafür wollen wir schnellstmöglich die nötigen Punkte sammeln, dann können wir das Ziel immer noch anpassen“, bestont Christian Kläner mit Blick auf die Titelkämpfe am 13. und 14. August im schleswig-holsteinischen Bredstedt.

Trotzdem: Im Eröffnungsspiel gegen den TK Hannover ist Brettorf Favorit. „Den TKH werden wir nicht im Vorbeigehen schlagen. Das ist eine junge, ambitionierte und talentierte Mannschaft, die uns gefährlich werden könnte“, warnt Christian Kläner.

Der Aufsteiger aus der Landeshauptstadt gastiert tags darauf beim Ahlhorner SV (Himmelfahrt, 14 Uhr). „Sie werden eine gewisse Leichtigkeit mitbringen und uns alles abfordern“, ahnt Thomas Neuefeind. Der ASV-Coach hat bis auf Lucas Overberg (Schmerzen im linken Ellenbogen) alle Mann an Bord. Dafür steht der A-Jugendliche Erik Grotelüschen im Kader. Auch wenn Hauptangreifer Christoph Johannes bei hoher Belastung immer noch die Folgen seines Bänderrisses spürt, hat Neuefeind die DM-Teilnahme als „Mindestziel“ ausgegeben: „Da muss was kommen.“

Pünktlich zum Saisonstart hat der ASV in der Faustball-Arena an der Katharinenstraße nach mehrmonatiger Bauzeit die neue Tribüne fertiggestellt. Das überdachte dreireihige Bauwerk bietet 110 Sitz- und 40 Stehplätze.

mar

Das könnte Sie auch interessieren

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Meistgelesene Artikel

Mirko Reuter nicht mehr dabei

Mirko Reuter nicht mehr dabei

Bezirksligist bezwingt im Finale der Futsal-Kreismeisterschaft den SV Atlas

Bezirksligist bezwingt im Finale der Futsal-Kreismeisterschaft den SV Atlas

Kampf um die Krone Europas

Kampf um die Krone Europas

Kolpack setzt ein starkes Zeichen

Kolpack setzt ein starkes Zeichen

Kommentare