SC Wildeshausen steigt nach 76:84 ab

Nur Hoffmann setzt Akzente

+
Tim Hoffmann

Wildeshausen - Schluss, aus und vorbei: Durch die 76:84 (24:46)-Pleite beim TuS Eintracht Rulle ist der Abstieg des SC Wildeshausen aus der Basketball-Bezirksoberliga endgültig besiegelt. Nach nur einer Saison im Bezirksoberhaus werden die Wildeshauser künftig wieder eine Liga tiefer spielen.

Dabei hatten die Gäste einen guten Start erwischt und führten mit 5:2 (3.). „Danach war es wie so oft in dieser Saison: Die Mannschaft nahm sich eine kollektive Auszeit und baute damit den Gegner auf“, berichtet SC-Coach Edward Brouwer. Diese Schwäche seines Teams nutzte Rulle, um sich einen Zehn-Punkte-Vorsprung zu verschaffen (8.). Bis zum Ende des ersten Viertels verkürzten die Wildeshauser den Rückstand auf 13:17.

Im zweiten Abschnitt konnte lediglich Tim Hoffmann einige Akzente setzen. „Das war schon sehr schlecht, was wir da abgeliefert haben, und wenn man sich dann die zweite Halbzeit anschaut, ist die Niederlage umso ärgerlicher“, sagte Mannschaftsführer André Pavel. Die Hausherren vergrößerten ihren Vorsprung kontinuierlich und führten zur Halbzeit mit 22 Punkten (46:24).

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Wildeshauser plötzlich Körperspannung und Aggressivität in der Verteidigung. Mit einem 12:0-Lauf dampften sie den Rückstand bis auf 52:60 vor dem Schlussviertel ein. Borchert Finke brachte die Gäste mit einem Dreier auf fünf Zähler heran. Rudi Finke und Alexander Grote hätten von der Freiwurflinie auf drei Punkte verkürzen können, trafen aber nicht. Zwar blieb es bis zum Ende der Partie spannend, doch die Wildeshauser kamen nicht mehr entscheidend heran.

„Wir haben heute gesehen, dass wir in der Bezirksoberliga nur dann mithalten können, wenn alle an Bord sind. Wenn eine halbe Mannschaft fehlt, reicht es am Ende konditionell nicht. Ich bin auf jeden Fall froh, dass wir diese Erfahrung gemacht haben“, bilanzierte Edward Brouwer nach der Schlusssirene.

Mit dem Heimspiel gegen den zweitplatzierten VfL Nordhorn am Sonnabend, 3. Mai, 20 Uhr, verabschiedet sich der SC Wildeshausen endgültig aus der Bezirksoberliga.

SC Wildeshausen: Borchert Finke (13), Gerrit Finke (2), Rudi Finke (9), Alexander Grote (32), Michael Haake (9), Tim Hoffmann (7), André Pavel (4), Pascal Pavel, Edward Brouwer.

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

TV Dötlingen „verhandelt“ mit Ex-Profi Christoph Metzelder

TV Dötlingen „verhandelt“ mit Ex-Profi Christoph Metzelder

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Kommentare