Harpstedter TB II beim 0:4 ganz schwach

VfL Wildeshausen II nach 3:1 Tabellenführer

+
Der eingewechselte Bastian Flege (r.) vollendete einen Alleingang zum 3:1 für den VfL Wildeshausen II. Die Krandel-Kicker sind nach dem Sieg in Munderloh Tabellenführer.

Wildeshausen/Harpstedt - Der VfL Wildeshausen II hat durch das 3:1 beim TV Munderloh II die Tabellenführung in der 1. Fußball-Kreisklasse übernommen. Allerdings profitierten die Krandel-Kicker von dem 2:5-Ausrutscher des bisherigen Spitzenreiters VfL Stenum II beim SV Tungeln. Dagegen stürzte der Harpstedter TB II nach dem 0:4 beim TuS Heidkrug II auf Rang zwölf ab.

TV Munderloh II – VfL Wildeshausen II 1:3 (0:1): Mit der ersten Halbzeit war Andree Höttges eigentlich ganz zufrieden. Den VfL-Coach störte lediglich, dass seine Crew „25 Meter vor der Box zu wenig Durchschlagskraft“ entwickelte. Trotzdem war das 1:0 durch einen Freistoß von Nico Krumdiek verdient (11.). Die Gastgeber waren allenfalls bei Kontern und Standards gefährlich. Das 1:1 durch Sören Frerichs fiel laut Höttges dann auch „aus dem Nichts“ (55.). Anschließend bot sich Munderloh sogar die Chance zur Führung. Bei seinen Wechseln bewies Höttges dann ein glückliches Händchen. Sowohl Rascho Saadi, der mit einem abgefälschten Schuss aus 16 Metern das 2:1 erzielte (83.), als auch Bastian Flege, der einen Alleingang zum 3:1 vollendete (88.), kamen von der Bank. „Mir wäre es lieber, wenn wir uns über 90 Minuten etwas leichter täten und es nicht immer spannend machen – mal gucken, ob wir das in diesem Jahr noch hinkriegen“, meinte Höttges. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich seiner Mannschaft am Mittwoch, 19.30 Uhr, beim FC Hude II. Fraglich ist der Einsatz von Nico Krumdiek, der gegen Munderloh wegen einer Fußverletzung ausgewechselt werden musste.

TuS Heidkrug II – Harpstedter TB II 4:0 (1:0): „Es war mehr drin – so blöd wie sich das bei diesem Ergebnis anhört“, erklärte HTB-Spielertrainer Christian Goritz. Sein Team präsentierte sich in Gönnerlaune und servierte Heidkrugs Reserve „vier Geschenke“. Zunächst hatten die Harpstedter zweimal die Möglichkeit, selbst in Führung zu gehen. Doch Nico Wegner schoss jeweils Heidkrugs Keeper Jan-Christian Horstmann an. Auf der Gegenseite konnte Ole Grabowski zunächst zweimal einen Rückstand verhindern, ehe er den Ball von Marvin Kuchenbuch zum 1:0 passieren lassen musste (33.). Vorbereiter Yannick Oestmann „stand mindestens einen halben Meter im Abseits“, ärgerte sich Goritz. Er wollte Schiedsrichter Necmi Altuntas (SV Baris) aber keinen Vorwurf machen: „Das war für ihn schwer zu erkennen.“ Nach der Pause verkauften sich die Gäste dann ganz schlecht. „Anhand der zweiten Halbzeit ist das Ergebnis auch in der Höhe nicht unverdient“, sagte Goritz mit Blick auf die Treffer von Kuchenbuch (58.), Fabio Pleus (83.) und Lucas Dotschat (85.). Nur bei Rene Kube und Markus Würdemann erkannte Goritz den erforderlichen Willen und die nötige Laufbereitschaft. Am Mittwoch, 19.30 Uhr, will der Aufsteiger beim Delmenhorster BV zeigen, dass er es besser kann. „Dann muss die Mannschaft eine Reaktion zeigen. Wenn du erstmal unten stehst, wird es schwer, da wieder rauszukommen“, forderte Goritz, der die Partie wegen seiner Spätschicht verpassen wird.

mar

Das könnte Sie auch interessieren

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Kairo

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Kairo

Wie kann man Gräber schön und frostfest schmücken?

Wie kann man Gräber schön und frostfest schmücken?

Juncker deutet Bewegung im EU-Migrationsstreit an

Juncker deutet Bewegung im EU-Migrationsstreit an

Hoffenheim verpasst Premierensieg: 2:2 gegen Donezk

Hoffenheim verpasst Premierensieg: 2:2 gegen Donezk

Meistgelesene Artikel

VfL Wildeshausen müht sich gegen disziplinierten Aufsteiger zu einem 2:0-Erfolg

VfL Wildeshausen müht sich gegen disziplinierten Aufsteiger zu einem 2:0-Erfolg

Monika Blömer bringt viel Erfahrung mit

Monika Blömer bringt viel Erfahrung mit

Kant nach Zusammenprall in die Klinik

Kant nach Zusammenprall in die Klinik

Aufsteiger VfL Wildeshausen führt die Volleyball-Oberliga an

Aufsteiger VfL Wildeshausen führt die Volleyball-Oberliga an

Kommentare