FC Hockensberg verpasst eine Überraschung / TSV Ippener torhungrig

Meyers Verletzung schmerzt mehr als das Pokalaus

+
Carsten Hahn (r.) brachte den FC Hockensberg mit 1:0 in Führung. Am Ende siegte der Adelheider TV mit 3:1.

Landkreis - Der FC Hockensberg (3. Kreisklasse) hat in der ersten Runde des Fußball-Kreispokals eine Überraschung verpasst. Zur Halbzeit führte die Mannschaft von Trainer Christian Herzog gegen den klassenhöheren Adelheider TV mit 1:0, musste sich am Ende aber noch mit 1:3 geschlagen geben.

FC Hockensberg – Adelheider TV 1:3 (1:0): Carsten Hahn hatte die Gastgeber mit 1:0 in Führung gebracht. Kevin Utech besaß anschließend zwei gute Chancen, um den Vorsprung auszubauen, vergab aber. „Wir haben ganz stark angefangen, aber nach 25 Minuten war bei uns die Luft raus“, meinte FC-Coach Christian Herzog. Torhüter Jens Feldhaus sorgte mit einigen Paraden dafür, dass sein Team mit der Fürung in die Pause ging. Die zweite Halbzeit konnte der Außenseiter dann wieder deutlich ausgeglichener gestalten, kassierte aber dennoch drei Gegentreffer. „Wir hatten in den letzten Wochen viele Urlauber und Verletzte, deshalb haben wir das Spiel mehr als Vorbereitung gesehen“, sagte Christian Herzog.

SG Bookhorn – SC Dünsen 6:4 (2:2, 2:0) nach Elfmeterschießen: Dünsens Stürmer Kevin Meyer schied nach 20 Minuten mit einem Bänderriss aus. „Danach ist unser Spiel zusammengebrochen – es lief nichts mehr zusammen“, berichtete SC-Coach Manfred Kossmann. Haren (35.) und Eckinger (42.) bescherten den Gastgebern eine 2:0-Pausenführung. Bastian Kanli (74.) und Dennis Schadwinkel (85.) glichen nach dem Wechsel aus. Während Philipp Karthäuser, Kilian Radolla und Bastian Kanli im Elfmeterschießen verwandelten, vergaben Max Werner und Timur Rademacher. „In der ersten Halbzeit haben wir zu viele Fehler gemacht, in der zweiten war ich mit der Mannschaft zufrieden“, bilanzierte Manfred Kossmann. Weit mehr als das Pokalaus schmerzt ihn der Verlust von Kevin Meyer: „Er dürfte sechs bis acht Wochen fehlen – das wird und ganz schön wehtun.“

FC Huntlosen – TSV Ganderkesee II 3:4 (2:1): Weil Stammtorhüter Nico Eilks im Urlaub ist und auch Ersatzkeeper Hauke Büsselmann nicht zur Verfügung stand, stellte sich FC-Coach Maik Seeger kurzerhand selbst zwischen die Pfosten. „Die erste Halbzeit war wirklich gut. Allerdings wäre uns der zweiten Hälfte die Puste ausgegangen, wenn wir weiter so hoch gestanden hätten“, erklärte Seeger. Gegen tiefer verteidigende Gastgeber tat sich Ganderkesee leichter. Tore: 1:0 (25.) Lyroy Schallock, 2:0 (32.) Lukas Dalichau, 2:1 (42.) Jean-Michel Dietrich, 2:2 (65.) Jean-Michel Dietrich, 3:2 (70.) Jan Deters, 3:3 (76.) Julien Jentsch, 3:4 (90.+1) Julien Jentsch.

Delmenhorster BV – TSV Ippener 0:8 (0:5): „Wir wollten eigentlich zweistellig gewinnen“, sagte TSV-Spielertrainer Andreas Lorer. Doch daraus wurde nichts, weil sein Team Fehler im Spielaufbau machte und gute Chancen überhastet vergab. So hieß es nach Treffern von Ninos Koria (5./25.), Florian Schamberg (13./24./36./ 52.), Andreas Lorer (80.) und und Ahmad Abdul Nabi Mohamas (87.) beim Abpfiff „nur“ 8:0.

VfL Wildeshausen II – RW Hürriyet 5:4 (1:1, 1:0) nach Elfmeterschießen: Der entscheidende Mann war Florian Rohe, der im Elfmeterschießen die Schüsse von Tolga Üzüm und Mariusz Miklasz parierte. Damit machte der VfL-Keeper seinen Fehler beim 1:1 durch Tolga Üzüm wett, als er sich bei einem Eckball verschätzt hatte (52.). Norman Holzenkamp hatte die Gastgeber vor der Pause mit 1:0 in Führung gebracht (39.). Holzenkamp, Selcuk Keyik, Hector Hüls und Julian Hellbusch behielten vom Punkt die Nerven, während Philipp Finger über das Tor schoss.

mar

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

Harpstedter TB will beim NFV-Futsal-Cup beste Leistung anbieten

Harpstedter TB will beim NFV-Futsal-Cup beste Leistung anbieten

„Wir brauchen jeden Punkt“

„Wir brauchen jeden Punkt“

„Wir brauchen jeden Punkt“

„Wir brauchen jeden Punkt“

Kommentare