TV Jahn Schneverdingen eine Klasse für sich

Brettorfs Frauen bleiben ohne Medaille

Jule Weber vom TV Brettorf hechtet nach dem Ball.
+
Tapfer gekämpft: Jule Weber erreichte mit ihren Teamkolleginnen vom TV Brettorf das Halbfinale.

Brettorf – Plötzlich war die Möglichkeit da. Die ersten beiden Sätze im Spiel um Platz drei hatten die Faustballerinnen des TV Brettorf regelrecht verschlafen. Die Crew um Kapitänin Karen Kläner raffte sich noch einmal auf, gewann den dritten Durchgang in der Verlängerung und erarbeitete sich im vierten Abschnitt zwei Satzbälle. Doch der TSV Calw wehrte beide ab, nutzte seinen ersten Matchball durch Henriette Schell und sicherte sich mit dem 3:1 (11:7, 11:4, 12:14, 12:10) die Bronzemedaille bei der deutschen Meisterschaft.

„Schade! Ich hätte es den Mädels gegönnt. Es haben nur ein paar Nuancen gefehlt. Aber hier kriegt man nichts geschenkt – das ist eine DM“, sagte Brettorfs Trainer Tim Lemke nach der Partie. Ähnlich sah es auch seine Abwehrspielerin Ida Hollmann. „Die Enttäuschung ist natürlich groß. Aber in den ersten beiden Sätzen waren wir überhaupt nicht da. Am Ende hat es leider nicht mehr gereicht“, bedauerte die Weltmeisterin.

Insgesamt spielte das Team des Ausrichters jedoch eine mehr als ordentliche DM-Endrunde, was nach der äußerst durchwachsenen Punktrunde mit nur 6:10 Zählern und Platz sieben nicht unbedingt zu erwarten war. Doch die intensive Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt machte sich bezahlt. „In den letzten zwei Wochen waren die Mädels wie ausgewechselt“, berichtete Lemke.

Das war seinen Schützlingen vor allem im Qualifikationsspiel gegen den TV Segnitz anzumerken. Die wild entschlossen wirkenden Brettorferinnen holten sich die ersten beiden Sätze verdient mit 11:9 und 12:10. Im dritten gerieten sie schnell mit 1:6 in Rückstand. Lemke wechselte seine etatmäßige Schlagfrau Laura Marofke aus und brachte für sie Melanie Steenken. Die Angreiferin, die sonst für die dritte Brettorfer Mannschaft in der 2. Bundesliga Nord antritt, servierte starke Angaben. Allerdings fehlte ihr im Spiel etwas die Abstimmung mit den Teamkolleginnen. Segnitz holte sich den Durchgang mit 11:5 und verkürzte auf 1:2 in den Sätzen.

Davon unbeirrt legte Brettorf im vierten Abschnitt ein schnelles 4:0 vor und zog vom 5:2 auf 9:2 davon. Schon den ersten Matchball verwandelte Karen Kläner mit einem Ass und machte damit die Überraschung perfekt. „Segnitz hat nicht performt und war in den ersten beiden Sätzen überhaupt nicht auf der Höhe“, staunte Lemke.

Sein Team brachte auch im Halbfinale eine ansprechende Leistung, war der Klasse des TV Jahn Schneverdingen beim 0:3 (5:11, 8:11, 9:11) aber nicht gewachsen. Vor allem in puncto Schlaghärte hatten die Jahn-Angreiferinnen Aniko Müller und Helle Großmann deutliche Vorteile. Beim Stand von 4:1 im dritten Satz hoffte der TVB-Anhang auf eine Wende. Doch schon beim 5:4 lag der frisch gekürte Europapokalsieger wieder in Front und marschierte über 7:5 und 9:6 einem ungefährdeten Sieg entgegen.

Auch im Finale gegen den TSV Dennach unterstrichen die „Heidschnucken“ ihre aktuell glänzende Verfassung und holten sich eine Woche nach dem Champions-Cup-Sieg in der Schweiz durch das 3:1 (14:12, 13:11, 9:11, 11:9) verdientermaßen auch den DM-Titel. Was bei Lemke ein wenig Neid hervorrief. „So einen Kader musst du haben! Das ist schon Qualität“, sagte der TVB-Coach über das mit Nationalspielerinnen gespickte Aufgebot seiner Jahn-Kollegin Tine Seitz.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Kenan Krzewina besiegelt erste HTB-Niederlage

Kenan Krzewina besiegelt erste HTB-Niederlage

Kenan Krzewina besiegelt erste HTB-Niederlage
Beckeln Fountains klettern durch 7:3 auf Platz vier

Beckeln Fountains klettern durch 7:3 auf Platz vier

Beckeln Fountains klettern durch 7:3 auf Platz vier
TV Brettorf feiert historisches Doppel-Gold in der U 12

TV Brettorf feiert historisches Doppel-Gold in der U 12

TV Brettorf feiert historisches Doppel-Gold in der U 12
Wüstinger Jungschiedsrichter trumpfen beim eFootballturnier auf

Wüstinger Jungschiedsrichter trumpfen beim eFootballturnier auf

Wüstinger Jungschiedsrichter trumpfen beim eFootballturnier auf

Kommentare