Aufsteiger TV Neerstedt freut sich auf die Herausforderung in der Oberliga

Haverkamp: „Wir müssen in jedem Spiel ans Limit gehen“

Neerstedts Haupttorschützin Nadja Albes verpasst den Saisonauftakt wegen einer Knieverletzung. - Foto: Marquart

Neerstedt - Vorhang auf für die Premiere: Mit einem Heimspiel starten die Handballerinnen des TV Neerstedt an diesem Sonnabend, 17.15 Uhr, in die Oberliga. Mit dem Wilhelmshavener SSV gastiert gleich ein Liga-Schwergewicht in der Gemeinde Dötlingen. Gegen den Vierten der Vorsaison sieht Maik Haverkamp seine Crew dennoch auf Augenhöhe. „Bei Wilhelmshaven hat es einen Umbruch gegeben. Einige Leistungsträgerinnen sind nicht mehr dabei, und auch der Trainer ist neu“, hofft Neerstedts Coach auf ein enges Match.

Personell hat es beim TV Neerstedt nach dem Aufstieg nur wenige Veränderungen gegeben. Die Kaderplätze von Manuela Garms und Nadine Menkens haben Nina Sempert und Lisa Rangnick eingenommen. Beide Spielerinnen kamen von der TSG Hatten-Sandkrug. Dass sein Team eingespielt ist, sei ein großer Vorteil, sagt Maik Haverkamp. Unterstützt wird der 31-Jährige weiterhin durch Co-Trainer Michael Kolpack und Teammanagerin Cordula Schröder-Brockshus.

Bei der Frage nach dem Saisonziel, geben sich Aufsteiger zumeist bescheiden. In Neerstedt ist das nicht anders. Sollte am Ende der Klassenerhalt stehen, dann wäre Maik Haverkamp zufrieden. In der Oberliga sei das Tempo deutlich höher, jeder Fehler werde bestraft. „Wir müssen in jedem Spiel ans Limit gehen. Das wird eine große Herausforderung, auf die wir uns aber freuen“, betont Maik Haverkamp. Die vierthöchste Spielklasse sei aber auch eine Chance, meint er. Es könne auch schnell eine Euphorie entstehen. Das habe er selbst als Spieler mit dem TV Neerstedt in der Regionalliga erlebt. „Damals hatte uns niemand auf der Rechnung. Wir haben 21 Punkte geholt und sind als Zwölfter nur deshalb abgestiegen, weil die 3. Liga eingeführt wurde“, erzählt der ehemalige Torhüter.

Die Vorbereitung sei „ganz gut“ verlaufen, blickt der Coach auf die vergangenen Wochen zurück. Er habe mit seiner Mannschaft überwiegend gegen ähnlich starke Teams getestet, berichtet Maik Haverkamp. Als eine Nummer zu groß erwies sich im HVN/BHV-Pokal dann die HSG Hude/Falkenburg. Gegen den zukünftigen Ligarivalen stand nach 30 Minuten eine 12:20-Niederlage auf der Anzeigetafel. Erfreulich geriet dabei der Pflichtspieleinstand von Nina Sempert und Lisa Rangnick. Mit der bisherigen Entwicklung seiner neuen Spielerinnen zeigt sich Maik Haverkamp sehr zufrieden. „Nina macht es mit ihrer Schnelligkeit auf dem linken Flügel gut, und Lisa belebt unser Rückraumspiel“, erläutert er. In den drei Pokalspielen über zweimal 15 Minuten brachte es Nina Sempert auf insgesamt neun Treffer für ihren neuen Club. Damit war die Linksaußen erfolgreichste Neerstedter Werferin.

Die Haupttorschützin der vorigen Spielzeit wird den Saisonauftakt gegen den Wilhelmshavener SSV verpassen. Nadja Albes, die 118 Treffer zur Landesliga-Meisterschaft beigesteuert hatte, muss wegen einer Knieverletzung aus dem letzten Testspiel gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg passen. „Nadja ist in der 50. Minute bei einem Konter ohne Fremdeinwirkung ein wenig weggeknickt“, schildert Maik Haverkamp die unglückliche Situation. Seine Flügelflitzerin habe aber inzwischen leichte Entwarnung gegeben, hofft der Coach auf ihre baldige Rückkehr. Fehlen wird beim Punktspielstart außerdem Linksaußen Stefanie Hanuschek, die auf dem Jakobsweg unterwegs ist. - prü

TV Neerstedt

Zugänge: Nina Sempert, Lisa Rangnick (beide TSG Hatten-Sandkrug)

Abgänge: Manuela Garms (Laufbahnende), Nadine Menkens (Handballpause)

Restkader: Tor: Sina Huntemann, Rieke von Seggern - Feld: Sharleen Siemers, Delia Matthieu, Nadja Albes, Stefanie Hanuscheck, Agnieszka Blacha, Laura Huntemann, Kirsten Kurok, Johanna Stuffel, Wiebke Kieler, Anne Schmidt

Trainer: Maik Haverkamp (seit 2013)

Co-Trainer: Michael Kolpack

Teammanagerin: Cordula Schröder-Brockshus

Saisonziel: Klassenerhalt

Favoriten: SFN Vechta, SV Werder Bremen II, SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Virologe: Sars-CoV-2 bleibt dauerhaft

Virologe: Sars-CoV-2 bleibt dauerhaft

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Meistgelesene Artikel

Voigt beendet 15-minütige Torflaute

Voigt beendet 15-minütige Torflaute

Patrick Meyer hat „einen klaren Plan“

Patrick Meyer hat „einen klaren Plan“

Köhrmann sucht die beste Formation

Köhrmann sucht die beste Formation

Fenna van Dreumel rettet das Remis

Fenna van Dreumel rettet das Remis

Kommentare