Produziert Ippeners Torfabrik auch gegen FC Huntlosen? / Peuker schärft die Sinne

Auf Hauke Büsselmann wartet jede Menge Arbeit

Lukas Dalichau laboriert an einem Haarriss im Fuß und wird dem Fußball-Kreisligisten FC Huntlosen erst einmal fehlen. - Foto: Marquart

Landkreis - Schon 22-mal hat der TSV Ippener in den ersten vier Spielen die gegnerischen Netze zappeln lassen. Kann der FC Huntlosen die Torfabrik der Fußball-Kreisliga lahmlegen?

TV Munderloh – Harpstedter TB (Freitag, 19.30 Uhr): Nach vier Siegen am Stück haben die Harpstedter kräftig Rückenwind. „Aber die erste Halbzeit gegen Dötlingen hat gezeigt, wie schnell das verfliegen kann“, warnt HTB-Coach Jörg Peuker angesichts des lethargischen Auftritts seiner Crew vor dem Seitenwechsel: „Da müssen wir die Sinne schärfen, damit nichts anbrennt.“ Obwohl Munderloh erst einen Punkt auf dem Konto hat (1:1 beim TSV Großenkneten), schätzt Peuker den Tabellenvierzehnten als „ernstzunehmenden Gegner“ ein. Auf Harpstedter Seite fehlen Hendrik Glück, Oliver Kiefer (beide verletzt), Markus Würdemann (krank) und Philip George (verhindert).

TSV Ippener – FC Huntlosen (Sonntag, 15 Uhr): „Wir gehen mit Respekt ins Spiel, aber alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung“, sagt Chawkat El-Hourani. Er kann wieder auf seinen Sechser Ümit Yildiz und Torjäger Zana Ibrahim zurückgreifen, die ihre Sperren abgebrummt haben. Auch sonst meldet der TSV-Coach: „Alle Mann an Bord.“ Huntlosens Keeper Niko Eilks dürfte nach seiner Rotsperre ebenfalls wieder mitmischen, hat sich im Training allerdings verletzt. „Hauke Büsselmann hat zuletzt gut gehalten“, sagt Trainer Andree Höttges. Deshalb sieht er keinen Grund, zwischen den Pfosten ein Risiko einzugehen. „Ippener ist individuell sehr stark. Wichtig wird sein, dass wir gut in die Zweikämpfe kommen“, sagt Höttges, der auf Lukas Dalichau (Haarriss im Fuß) verzichten muss.

TV Jahn – TV Dötlingen (Sonntag, 16 Uhr): Den TV Jahn hatten viele Trainer vor der Saison als Titelfavorit auf dem Zettel. „Ich weiß nicht, warum“, sagt Markus Welz. Dötlingens Übungsleiter dürfte sich angesichts der Tabellensituation bestätigt sehen, denn die Gastgeber sind Schlusslicht und noch ohne jeden Zähler. Dötlingen reist ohne die Urlauber Patrick Stefan, Enis Stublla und Gerrit Schüler sowie den privat verhinderten Roman Seibel an. Johan Hannink ist angeschlagen. „Aber egal, wer bei uns aufläuft: Wir wollen punkten“, betont Welz. - mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trump kündigt Sanktionen gegen Türkei an

Trump kündigt Sanktionen gegen Türkei an

Lange Haft für Kataloniens Separatistenführer

Lange Haft für Kataloniens Separatistenführer

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Meistgelesene Artikel

Rot für Hansch ist das i-Tüpfelchen

Rot für Hansch ist das i-Tüpfelchen

Kommentare