19:25 gegen Larrelt

HSG Harpstedt/Wildeshausen: Nur Martinkowski und Krieger in Normalform

Angefressen: HSG-Coach Udo Steinberg. - Foto: Marquart
+
Angefressen: HSG-Coach Udo Steinberg. 

Wildeshausen - Udo Steinberg war bedient. „Das war eine Katastrophe!“, schimpfte der Trainer der HSG Harpstedt/Wildeshausen. Nach dem 19:25 (8:15) gegen den SV SF Larrelt in der Handball-Landesklasse attestierte er lediglich seinen Torhüterinnen Maria Krieger und Christine Martinkowski Normalform.

„Larrelt war nicht gut, aber wir waren absolut schlecht! Wir haben in der Abwehr immer nur reagiert und den Gegner kein bisschen unter Druck gesetzt. Im Angriff haben wir ständig nur quer gespielt und sind nicht auf die Nahtstellen gegangen. Außerdem haben wir immer auf die Lieblingsseite der Torhüterin geworfen“, berichtete Steinberg.

Sarah Oehlerking, Anna Görke und Malin Kracke waren angeschlagen in die Partie gegangen. Katharina Abeln hatte sich einen Rückennerv eingeklemmt und konnte gar nicht erst mitwirken. „Trotzdem muss man da ganz anders auftreten. Wir haben dem Gegner die Punkte auf dem Tablett serviert“, ärgerte sich Steinberg. Seine Crew ging durch Inken Schaper mit 4:3 in Führung (11.). Dann aber netzten die Gäste fünfmal in Folge zum 6:4 (17.). Bis zur Pause wuchs der Rückstand der HSG auf sieben Treffer an.

„Larrelt war keinesfalls übermächtig“

Trotzdem hätten die Gastgeberinnen in der zweiten Hälfte die Wende schaffen können. „Larrelt war keinesfalls übermächtig“, meinte Steinberg. Doch sein Team verpasste es, bis auf vier Treffer zu verkürzen und kassierte im Gegenzug das 17:23 (50.).

Zu allem Überfluss zog sich Sarah Oehlerking eine Fußverletzung zu (41.). „Sie wird wohl länger ausfallen“, ächzte Steinberg. Alles in allem keine rosigen Zukunftsaussichten. „Wenn wir in den nächsten Spielen so auftreten, müssen wir uns keine Gedanken machen, dass wir in der Landesklasse bleiben“, warnte Steinberg. - mar

HSG Harpstedt/Wildeshausen: M. Krieger, Martinkowski - Böttjer (3), Weichler (1/1), M. Kracke (2), Görke (1/1), K. Abeln, C. Abeln (2), Oehlerking (3), Söller, Schaper (7/1), Hübner.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

Mete Döner zieht den Schlussstrich

Mete Döner zieht den Schlussstrich

Meiners hofft auf grünes Licht

Meiners hofft auf grünes Licht

NFV für Abbruch ohne Absteiger

NFV für Abbruch ohne Absteiger

Jette Weiland komplettiert Kader des TV Neerstedt

Jette Weiland komplettiert Kader des TV Neerstedt

Kommentare