HSG Harpstedt/Wildeshausen startet mit Sieg

Désirée Görzel nach 20:16 sehr zufrieden

+
Augen zu und durch: Patrick Gralla (M.) erzielte beim 20:16 gegen den TSV Großenkneten fünf Treffer.

Harpstedt - Das Warten auf den Saisonstart entwickelte sich für die Regionsoberliga-Handballer der HSG Harpstedt/Wildeshausen zu einer harten Geduldprobe. „Die Jungs haben während der langen Vorbereitung super mitgezogen und waren heiß, endlich wieder in den Wettkampf einzusteigen“, berichtete Co-Trainerin Désirée Görzel. Und der Auftakt verlief schon mal verheißungsvoll: Ohne ihren urlaubsbedingt fehlenden Coach Tim Remme gewann die HSG gegen den TSV Großenkneten mit 20:16 (10:7).

Die Hausherren zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung und lagen vom 1:0 durch Patrick Gralla (4.) immer in Führung. Die offensive 3:2:1-Deckung stand sehr gut und ließ den Gästen kaum Platz für Aktionen. Dadurch kam Großenkneten lediglich zu 16 Treffern.

„Vorne haben wir teilweise noch zu hektisch agiert und die Angriffe nicht konsequent genug zu Ende gebracht, was aber typisch für das erste Saisonspiel ist“, meinte Désirée Görzel: „Alles in allem sind wir sehr zufrieden.“

mar

HSG Harpstedt/Wildeshausen: Töllner, Bitter - N. Kern (1), Grabert, Gröper (2), H. Meyer (5), Witte, Kayser (2), Kunsch (3), Witscher (1), Bovensmann, S. Meyer (1), Abel, Gralla (5).

Das könnte Sie auch interessieren

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

Thomas Eilers wirft hin – Kreis steht ohne Jugendobmann da

Thomas Eilers wirft hin – Kreis steht ohne Jugendobmann da

Lenkeit wird GWK-Coach

Lenkeit wird GWK-Coach

Schiedsrichterlegende Drews zeigt sich selbst die Rote Karte

Schiedsrichterlegende Drews zeigt sich selbst die Rote Karte

„Die Mädels sind hungrig geworden“

„Die Mädels sind hungrig geworden“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.