Harpstedter TB kann nach Sieg über TV Munderloh noch Dritter werden

Christopher Hermanns verabschiedet sich mit 2:0

+
Christopher Hermanns (r.) bestritt sein letztes Spiel für den Harpstedter TB.

Harpstedt - Zum Saisonabschluss in der Fußball-Kreisliga hat der Harpstedter TB noch ein Mal das auf den Rasen gebracht, was ihn in der gesamten Spielzeit 2014/2015 ausgezeichnet hat: „Unser großes Plus war wieder die mannschaftliche Geschlossenheit“, sagte HTB-Coach Marcus Metschulat nach dem 2:0 (0:0)-Erfolg gegen den TV Munderloh.

Sollte der FC Hude seine letzte Partie beim TV Dötlingen nicht gewinnen, wäre der Harpstedter TB in der Abschlusstabelle Dritter, ansonsten bliebe es bei Rang vier. „Wir haben eine sehr, sehr gute Saison gespielt und vieles richtig gemacht. Dass wir so viele Punkte sammeln, hätten wohl nur die Wenigsten gedacht“, meinte Metschulat. Stolze 56 Zähler holte seine Crew in den 30 Partien.

Dass gegen Munderloh noch mal ein Dreier dazukam, war unter anderem das Verdienst von Christopher Hermanns. Der Innenverteidiger bestach durch gutes Stellungsspiel, starkes Zweikampfverhalten und behielt selbst in brenzligen Situationen die Ruhe. „Schade, dass er aufhört“, bedauerte Metschulat. Hermanns, der in seiner letzten Partie die Kapitänsbinde tragen durfte, kann den Aufwand aus beruflichen Gründen nicht mehr leisten und wollte sich bereits nach der vergangenen Saison zurückziehen. Damals hatte ihn Metschulat noch umstimmen können.

Außerdem parierte Christoph Mädler mehrfach bravourös. „Auch er hat eine ganz starke Saison gespielt“, lobte Metschulat seinen Keeper. Nils Klaassen (52./Kopfball) und Rick Schramm (90.+2/direkt verwandelter 19-Meter-Freistoß) sorgten mit ihren Treffern dafür, dass die Harpstedter nach dem Abpfiff nicht nur den 23. Geburtstag von Mittelfeldspieler Mel Siegenthaler feiern konnten. „Das war ein hart erkämpfter Sieg in einem guten Kreisliga-Spiel“, bilanzierte Metschulat.

mar

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Hannink trifft in bester Robben-Manier

Hannink trifft in bester Robben-Manier

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Diesmal gratuliert Bragula

Diesmal gratuliert Bragula

Kommentare