VfL Wildeshausen wieder Tabellenführer

Gravel-Crew findet zu alter Sicherheit zurück

+
Marco Backhus (2.v.l.) packte immer wieder im Block erfolgreich zu.

Wildeshausen - Die Verbandsliga-Volleyballer des VfL Wildeshausen sind zurück in der Erfolgsspur: Durch das klare 3:0 (25:18, 25:15, 25:16) beim VCB Tecklenburger Land III übernahmen die Huntestädter wieder die Tabellenführung, die sie nach der 2:3-Pleite gegen die SG Ofenerdiek/Ofen hatten abgeben müssen.

Die Verunsicherung nach der jüngsten Niederlage war den Wildeshausern im ersten Satz zunächst auch noch anzumerken. Zwar legten sie eine schnelle 7:3-Führung vor, doch Tecklenburg drehte den Spielstand und ging mit 15:14 in Front. In dieser Phase bekamen die VfL-Mittelblocker weder die gegnerischen Schnellangriffe noch den starken Außenangreifer Marvin Kipp in den Griff.

Anschließend schlugen die Gäste aber druckvoller auf und packten gegen die folgenden durchsichtigeren Angriffe der „Tebus“ im Block und in der Abwehr zu. So zog der Aufsteiger unaufhaltsam bis zum 25:18-Satzgewinn davon.

Der zweite Durchgang verlief ähnlich. Die Crew um VfL-Spielertrainer Frank Gravel führte rasch mit 8:3, doch beim 14:12 war der Vorsptung fast wieder aufgebraucht. Doch die nächsten sieben Punkte machten die Wildeshauser, weil die Hausherren zu durchsichtig agierten. So konnten Leon und Frank Gravel nach den abgewehrten Bällen ihre Angreifer gut in Szene setzen. Insbesondere Frederik Bartelt war in dieser Phase immer wieder über die Mitte erfolgreich.

Nach Fehlstart wieder hellwach

Nach einem 0:3-Fehlstart im dritten Satz waren die Wildeshauser aber sofort wieder hellwach. Über 6:3 bauten sie ihre Führung ständig aus. Marco Backhus pflückte nun einige Bälle im Block, und die alte Sicherheit war wieder zurück. So ging auch dieser Durchgang glatt an die Gäste.

Vier Partien vor Saisonschluss hat der VfL Wildeshausen (28) zwei Punkte Vorsprung auf seine Verfolger TG Wiesmoor und Oldenburger TB II (je 26). Am Sonnabend, 10. Februar, ab 15 Uhr will der Spitzenreiter die Tabellenführung in der heimischen Realschulsporthalle gegen den Vorletzten VfL Lintorf III und Schlusslicht Vareler TB verteidigen. „Hoffentlich finden reichlich Zuschauer den Weg in die Halle, um das Team zu unterstützen“, wünscht sich Frank Gravel.

VfL Wildeshausen: Marco Backhus, Frank Gravel, Linh Nguyen, Torben Dannemann, Paul Schütte, Helge Mildes, Frederik Bartelt, Fabian Muhle, Christoph Albers, Maik Backhus, Leon Gravel.

Das könnte Sie auch interessieren

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Meistgelesene Artikel

Oberligist TV Neerstedt empfängt wiedererstarkte HSG Hude/Falkenburg zum Kreisderby

Oberligist TV Neerstedt empfängt wiedererstarkte HSG Hude/Falkenburg zum Kreisderby

Dittmar verstärkt VfL Wildeshausen II im Titelkampf

Dittmar verstärkt VfL Wildeshausen II im Titelkampf

Bieten HTB und Dötlingen erneut Spektakel?

Bieten HTB und Dötlingen erneut Spektakel?

VfL Wildeshausen geht trotz eines kämpferischen Kraftakts im Kreisderby leer aus

VfL Wildeshausen geht trotz eines kämpferischen Kraftakts im Kreisderby leer aus

Kommentare