„Zweitjob“ beim JFV Delmenhorst ist im Sommer Geschichte

Christian Goritz konzentriert sich voll auf den Harpstedter TB II

Christian Goritz stützt sich auf die Fahne an der Mittellinie.
+
Christian Goritz

Harpstedt – Christian Goritz kann sich in der Saison 2021/2022 voll auf seine Aufgaben als Spielertrainer des Harpstedter TB II in der 1. Fußball-Kreisklasse konzentrieren. Sein „Zweitjob“ als Coach des A-Junioren-Bezirksligisten JFV Delmenhorst hat sich mit Ablauf der aktuell unterbrochen Serie erledigt.

Goritz’ Trainerpartner Ralf Sager hatte bereits vor Weihnachten seinen Ausstieg zum Saisonende erklärt. „Ich hätte mir trotzdem vorstellen können weiterzumachen“, berichtet der 48-Jährige. Unter seiner Führung hat der älteste Nachwuchs des erst im vergangenen Jahr aus der Taufe gehobenen Jugendfördervereins bis zur Aussetzung des Spielbetriebs „sportlich durchaus überzeugt“ – so steht es zumindest auf der Internetseite des JFV. Nach drei Siegen und zwei Niederlagen sind die Delmenhorster Tabellenvierter.

„Mit dem aktuellen Saisonverlauf in der U 19-Bezirksliga sind wir sehr zufrieden“, bestätigt Matthias Kaiser. Trotzdem entschieden der sportliche Leiter und sein Amtskollege Peer Schmolke anders und verpflichteten in René Rohaczynski (24) und Marcel Maus (31) für die kommende Spielzeit ein neues Trainerduo.

Pikant: Kaiser fungiert außerdem als Co-Trainer des Harpstedter Kreisliga-Teams. Goritz ist aber nicht böse. „Fußball ist ein Hobby und soll Spaß machen“, betont der Torjäger. Stattdessen widmet er sich zusammen mit André Weiland nun der Kaderplanung für die HTB-Reserve. Keine einfache Aufgabe. „Man kann aktuell ja keine Spiele angucken und Spieler zum Probetraining einladen“, bedauert Goritz. Deshalb setzt er auf den eigenen Nachwuchs aus der SG DHI Harpstedt. „Acht Jungs kommen aus der A-Jugend raus – ich könnte mir vorstellen, dass einige bei uns in der Zweiten spielen werden“, meint der Routinier.

Denn zugleich muss er fürchten, „dass im Sommer zwei bis fünf Leute aufhören werden, auch wenn ich noch ein bisschen Hoffnung habe, den einen oder anderen überzeugen zu können weiterzumachen“. Schon jetzt muss er auf Daniel Lasarsch und Martin Dziukiewicz verzichten – die beiden Offensivmänner haben sich im Winter beim HTB mit unbekanntem Ziel abgemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

Meistgelesene Artikel

Spannende Rennen? Nicht um jeden Preis

Spannende Rennen? Nicht um jeden Preis

Spannende Rennen? Nicht um jeden Preis

Kommentare