Auch im Wildeshauser Club „boomt“ die Jugendarbeit / Viele Ideen für 2012

Vom Golfvirus gepackt

+
Alexander Hartung, Mika Mertens und Elias Evian Könen (von links) mit Pro Bernd Schul auf dem Club-Cart.

Wildeshausen - Golf wird ab 2016 olympisch. Diese Entscheidung hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) bereits vor zwei Jahren getroffen – und damit der traditionsreichen Ballsportart einen enormen Schub verpasst. Eine positive Entwicklung, die auch am Golf-Club Wildeshauser Geest nicht einfach so vorbeigezogen und besonders im Jugendbereich zu spüren ist.

„Es steckt eine Menge Engagement und Leidenschaft in der Entwicklung unserer Jugend“, bestätigt Joe Könen, der in diesem Jahr erst zusammen mit Michael Mertens das Amt des Jugendwartes übernommen hat. War gerade der Nachwuchsbereich zuletzt ein wenig das „Stiefkind“ des Clubs, hat sich nun unter dem neuen Jugendwart-Duo so Einiges getan. „Wir haben stark zuläufige Mitgliederzahlen im Jugendbereich“ freut sich Könen, der im Golf eine mögliche kommende Trendsportart sieht. Dafür sprechen eben nicht nur die Zahlen des Deutschen Golf-Verbandes, sondern auch die in den eigenen Reihen: Denn wo sonst nur eine Handvoll Jugendlicher waren, stehen mittlerweile 21 aktive Nachwuchsspieler auf den Fairways, „die nicht einfach nur sinnlos den Ball auf das Grün dreschen“, erzählt Könen.

Die Gründe für den Aufschwung seien wiederum recht vielfältig. „Nicht ganz unschuldig daran ist sicherlich auch ein Martin Kaymer“, glaubt der Wildeshauser Jugendwart. Durch den Ausnahmespieler gebe es seit der Ära Bernhard Langer endlich einmal wieder ein „Zugpferd“ in der deutschen Golflandschaft. „Er hat natürlich durch seinen Aufstieg mit zwischenzeitlichem Platz eins in der Weltrangliste die Nation in Brand gesteckt“, so Könen.

Aber auch Michael Mertens und Joe Könen haben seit der Übernahme des Jugendwartamtes schon viel bewegt. So wurden im zurückliegenden Jahr Aktionen durchgeführt wie das Golfabzeichen, Schulprojekte, Turniere, spezielles Trainings für die Minis oder Leistungstraining. Ferner erstellten Mertens und Könen im Sommer eine Trainingsfibel, darüber hinaus gab es gerade erst vor wenigen Wochen neue Club-Jacken für die Trainingsjugend. „Die verstärken nochmals das Zusammengehörigkeitsgefühl“, freut sich Könen. Auch für das Jahr 2012 ist schon Einiges geplant, unter anderem soll die Kooperation mit den Schulen erweitert, ein Trainingscamp auf die Beine gestellt sowie eine Jugendhomepage aufgebaut werden.

Dem Klischee, dass Golf nur ein Sport für Snobs und Besserverdiener sei, tritt Joe Könen entschieden entgegen. „Sofern sich die Kinder für diesen Sport entscheiden, ist der finanzielle Beitrag zum Jugendtraining und gleichzeitiger Mitgliedschaft auf das Jahr gerechnet weniger als ein oder zwei Spiele auf einer Spielekonsole – und dabei auch noch gesünder“, betont der Jugendwart. Dennoch, und das unterstreicht Joe Könen, sei es ein Sport mit Niveau. „Es geht dabei um Begriffe wie Fairness, Teamfähigkeit, Ausdauer, Moral, Idealismus und Persönlichkeitsentwicklung.“

Und trotzdem würden immer noch viele Eltern den Weg auf den Platz scheuen, „da sie die Gegebenheiten selbst nicht einordnen können oder weil das Equipment fehlt“, erklärt Könen. Deswegen sei zu Beginn ein unverbindliches Schnuppertraining stets möglich. „Genauso habe ich selbst auch angefangen“, erzählt Joe Könen und spricht aus Erfahrung, wenn er sagt: „Wenn das ‚Golfvirus‘ einen packt, lässt es einen eben nicht wieder los.“ · him

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Meistgelesene Artikel

„Vier Punkte müssen drin sein“

„Vier Punkte müssen drin sein“

Pech bleibt Müller-Rautenberg treu

Pech bleibt Müller-Rautenberg treu

TV Brettorf strapaziert Helmut Koletzeks Nervenkostüm

TV Brettorf strapaziert Helmut Koletzeks Nervenkostüm

Andreas Müller nimmt die Favoritenrolle an

Andreas Müller nimmt die Favoritenrolle an

Kommentare