HSG gewinnt letztes Saisonheimspiel / Nach dem 17:10 reißt der Faden

Fenja Schröder beendet die Zitterpartie – 27:26

+
Lana Kracke (beim Wurf) und die HSG Harpstedt/Wildeshausen mussten bis zuletzt um den Sieg zittern.

Wildeshausen - Fünf Sekunden waren zwischen den Weser-Ems-Liga-Handballerinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen und dem SC Ihrhove 07 noch zu spielen, da fasste sich Fenja Schröder auf Rechtsaußen ein Herz und zog ab. Wie in Zeitlupe fand ihr Wurf vom Innenpfosten und der Unterkante der Latte den Weg ins Tor – es war der Siegtreffer zum 27:26 (15:10).

„Diese zwei Punkte haben wir uns wirklich verdient“, atmete HSG-Coach Udo Steinberg nach dem Herzschlagfinale auf. Nachdem seine Mannschaft die Partie über weite Strecken diktiert hatte, musste sie zwei Minuten vor dem Ende das 25:25 hinnehmen. Zwar brachte Hannah Bäumler die Gastgeberinnen wieder in Führung, doch durch einen Siebenmeter glich Ihrhove erneut aus – 26:26 (59.).

Um zumindest einen Zähler sicher zu haben, spielte die Steinberg-Sieben ihren letzten Angriff lange aus. 25 Sekunden vor ultimo erhielt Katharina Abeln von Nicole Eymann einen Schlag an den Hals. Dafür sah Eymann die direkte Rote Karte mit Bericht. In Überzahl spielte die HSG Fenja Schröder frei – mit bekanntem Ausgang. Anschließend kannte der Jubel beim Tabellenzwölften keine Grenzen. Dabei hätte sich die HSG die vorangegangene Zitterpartie durchaus sparen können.

Nach einem „Trainingslager“, wie Udo Steinberg den Mannschaftsabend mit einem gemeinsamen Essen und Bowling bezeichnete, startete die HSG gut in ihr letztes Saisonheimspiel. Aus einer offensiven 5:1-Abwehr mit Miriam Wachsmann auf der Spitze legten die Gastgeberinnen ein 8:3 (13.) vor. Dann leisteten sie sich einige Nachlässigkeiten (11:9/21.), führten zur Halbzeit aber komfortabel mit 15:10. Beim 17:10 (33.) schien die Entscheidung gefallen. Doch dann riss bei der HSG der Faden.

mar

HSG Harpstedt/Wildeshausen: M. Krieger, N. Schröder, Jarren - Wachsmann (6), Abeln (2), Meyer-Ebrecht (1), Oehlerking (2), von Brackel (1/1), F. Schröder (3), Idel, Schaper (7/1), Bäumler (3), L. Kracke, M. Kracke (2).

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Kommentare