30 Teams ermitteln in Sandkrug Futsal-Kreismeister

„Die ganze Mannschaft betritt völliges Neuland“

+
Futsal-Experten: Onno Bolling (am Ball) und Marik Landgraf starten mit dem Harpstedter TB bei der Kreismeisterschaft in Sandkrug als Titelverteidiger.

Sandkrug - Noch vor Kurzem hatte Marcel Bragula mit Futsal rein gar nichts am Hut. Es war im November 2017, als sich der Trainer des Bezirksligisten VfL Wildeshausen erstmals intensiver mit der vom DFB gepushten Variante des Hallenfußballs beschäftigte.

Seitdem besuchte er ein paar Jugenturniere. An diesem Wochenende muss er mit seiner Crew bei der Kreismeisterschaft in Sandkrug nun auch selbst ran. „Die ganze Mannschaft betritt völliges Neuland“, sagt Bragula.

Zwar triumphierten die Krandel-Kicker im vergangenen Jahr bei der letztmals auf Kreisebene nach Hallenfußballregeln ausgetragenen Meisterschaft, allerdings verzichteten sie auf einen Start beim Futsal-Turnier. In der laufenden Saison ist die Teilnahme an der Futsal-Kreismeisterschaft für alle Vereine verpflichtend.

So stand für den Bezirksliga-Spitzenreiter am Mittwochabend in der Wildeshauser Gymnasiumsporthalle erstmal ein Futsal-Crashkurs auf dem Programm. VfL-Schiedsrichterobmann Lukas Tepe unterwies seine Vereinskollegen in Regelkunde, anschließend folgten 20 Minuten Ballgewöhnung, ehe zwei Stunden gespielt wurde. 

Nach Skepsis folgt Interesse

Bragulas Urteil: „Futsal gefällt mir immer besser. Nach anfänglicher Skepsis sehe ich die Sache sehr positiv.“ Beim Futsal entfallen das stumpfe Ballgedresche (Bragula: „Der Klassiker!“) und Checks gegen die Bande. Weil auch Grätschen hart geahndet werden, sinke die Verletzungsgefahr.

Auch wenn der VfL-Coach für Freitagabend noch eine weitere Futsal-Einheit angesetzt hatte, zählt er sein Team nicht unbedingt zu den ersten Anwärtern auf den Titel. „Wir sind zwar eine spielstarke Mannschaft und daher im Vorteil. Aber andere Mannschaften haben sich viel intensiver mit Futsal beschäftigt, deshalb sehe ich uns nicht unter den Favoriten“, erläutert Bragula. 

Er selbst wird das Geschehen in den beiden Hallen an der Schultredde von Tribüne aus verfolgen. Die sportliche Verantwortung hat er Sven Apostel übertragen, „quasi als Dankeschön“. Dennoch gibt Bragula seinem am Saisonende aussteigenden Co-Trainer, der auch den Kader zusammenstellen wird, einen klaren Auftrag mit auf den Weg: „Neuland hin oder her – die Zwischenrunde sollte mindestes das Ziel für uns sein.“ Dafür muss sein Team in Vorrundengruppe B Erster oder Zweiter werden.

Harpstedter TB bereits erfahren

Im Gegensatz zum VfL Wildeshausen sind die Akteure des Harpstedter TB schon Futsal-Experten. Der Kreisliga-Fünfte gewann im vergangenen Jahr in eigener Halle nicht nur das Kreisturnier, sondern wurde anschließend auch sensationell Dritter bei der Niedersachsenmeisterschaft in Braunschweig. „Das war schon sehr ordentlich“, erinnert sich Jörg Peuker gern zurück. Auch der HTB-Coach peilt die Zwischenrunde an, um am zweiten Turniertag noch dabei zu sein: „Das ist machbar.“

Allerdings bekommt es der Titelverteidiger in Vorrundengruppe A mit dem SV Atlas zu tun. Der Oberligist ist der klassenhöchste Vertreter im 30er-Feld, für Peuker aber nicht zwingend der Topfavorit: „Es kommt drauf an, welche Leute Atlas schickt.“ Außerdem sind vier Bezirks- und 15 Kreisligisten am Start sowie sechs Teams aus der 1. Kreisklasse und drei Vertreter aus der 2. Kreisklasse. 

Mit dem SV Rethorn und dem Bookholzberger TB haben sich bei der Qualirunde am dritten Adventswochende in Ganderkesee sogar zwei Clubs aus der 3. Kreisklasse durchgesetzt. Die beiden krassen Außenseiter sind aber dennoch nicht gewillt, in die Rolle der Punktelieferanten zu schlüpfen, sondern wollen den „Großen“ ein Bein stellen.

Die Vorrunde beginnt am Sonnabend um 10 Uhr in den beiden Hallen des Schulzentrums mit den Gruppen A und B. Die Gruppen C und D spielen ab 14 Uhr. Den Abschluss macht Gruppe E ab 18 Uhr. Weiter geht es am Sonntag ab 10 Uhr in einer Halle mit der Zwischenrunde, für die zwei neue Fünfergruppen gebildet werden. Die Halbfinals steigen ab 15 Uhr. Das Spiel um Platz drei ist für 15.35 Uhr angesetzt. Das Finale soll um 15.50 Uhr angepfiffen werden.

mar

Der Spielplan der Kreismeisterschaft

Vorrunde 

Sonnabend, 13. Januar 

Gruppe A: Harpstedter TB (Kreisliga), Delmenhorster BV (2. Kreisklasse), Borussia Delmenhorst (2. Kreisklasse), SV Atlas Delmenhorst (Oberliga), TuS Hasbergen (1. Kreisklasse), TV Jahn Delmenhorst (Kreisliga). 

Delmenhorster BV - TV Jahn (10.00 Uhr), Harpstedter TB - Borussia Delmenhorst (10.14 Uhr), TuS Hasbergen - SV Atlas (10.28 Uhr), Harpstedter TB - Delmenhorster BV (10.42 Uhr), SV Atlas- TV Jahn (10.56 Uhr), Borussia Delmenhorst - TuS Hasbergen (11.10 Uhr), Delmenhorster BV - SV Atlas (11.24 Uhr), TuS Hasbergen - Harpstedter TB (11.38 Uhr), TV Jahn - Borussia Delmenhorst (11.52 Uhr), TuS Hasbergen - Delmenhorster BV (12.06 Uhr), Borussia Delmenhorst - SV Atlas (12.20 Uhr), Harpstedter TB - TV Jahn (12.34 Uhr), Borussia Delmenhorst - Delmenhorster BV (12.48 Uhr), TV Jahn - TuS Hasbergen (13.02 Uhr), SV Atlas - Harpstedter TB (13.16 Uhr). 

Gruppe B: KSV Hicretspor Delmenh. (1. Kreisklasse), SV Achternmeer (Kreisliga), SV Tungeln (1. Kreisklasse), TSV Ganderkesee (Kreisliga), TSV Ippener (Kreisliga), VfL Wildeshausen (Bezirksliga).

SV Tungeln - TSV Ippener (10.00 Uhr), SV Achternmeer - KSV Hicretspor (10.14 Uhr), VfL Wildeshausen - TSV Ganderkesee (10.28 Uhr), SV Achternmeer - SV Tungeln (10.42 Uhr), TSV Ganderkesee - TSV Ippener (10.56 Uhr), KSV Hicretspor - VfL Wildeshausen (11.10 Uhr), SV Tungeln - TSV Ganderkesee (11.24 Uhr), VfL Wildeshausen - SV Achternmeer (11.38 Uhr), TSV Ippener - KSV Hicretspor (11.52 Uhr), VfL Wildeshausen - SV Tungeln (12.06 Uhr), KSV Hicretspor - TSV Ganderkesee (12.20 Uhr), SV Achternmeer - TSV Ippener (12.34 Uhr), KSV Hicretspor - SV Tungeln (12.48 Uhr), TSV Ippener - VfL Wildeshausen (13.02 Uhr), TSV Ganderkesee - SV Achternmeer (13.16 Uhr). 

Gruppe C: Ahlhorner SV (Kreisliga), SV Rethorn (3. Kreisklasse), SF Wüsting-Altmoorh. (1. Kreisklasse), SV Tur Abdin Delmenhorst (Bezirksliga), TSV Großenkneten (Kreisliga), VfR Wardenburg (Kreisliga). 

SV Rethorn - TSV Großenkneten (14.00 Uhr), VfR Wardenburg - SF Wüsting-Altmoorhausen (14.14 Uhr), Ahlhorner SV - SV Tur Abdin (14.28 Uhr), VfR Wardenburg - SV Rethorn (14.42 Uhr), SV Tur Abdin - TSV Großenkneten (14.56 Uhr), SF Wüsting-Altmoorhausen - Ahlhorner SV (15.10 Uhr), SV Rethorn - SV Tur Abdin (15.24 Uhr), Ahlhorner SV - VfR Wardenburg (15.38 Uhr), TSV Großenkneten - SF Wüsting-Altmoorhausen (15.52 Uhr), Ahlhorner SV - SV Rethorn (16.06 Uhr), SF Wüsting-Altmoorhausen - SV Tur Abdin (16.20 Uhr), VfR Wardenburg - TSV Großenkneten (16.34 Uhr), SF Wüsting-Altmoorhausen - SV Rethorn (16.48 Uhr), TSV Großenkneten - Ahlhorner SV (17.02 Uhr), SV Tur Abdin - VfR Wardenburg (17.16 Uhr). 

Gruppe D: Delmenhorster TB (Kreisliga), SF Littel-Charlottendorf (2. Kreisklasse), TuS Heidkrug (Kreisliga), TV Dötlingen (Kreisliga), TV Falkenburg (1. Kreisklasse). 

Delmenhorster TB - TV Falkenburg (14.00 Uhr), TuS Heidkrug - SF Littel-Charlottendorf (14.14 Uhr), TV Dötlingen - SV Baris (14.28 Uhr), TuS Heidkrug - Delmenhorster TB (14.42 Uhr), SV Baris - TV Falkenburg (14.56 Uhr), SF Littel-Charlottendorf - TV Dötlingen (15.10 Uhr), Delmenhorster TB - SV Baris (15.24 Uhr), TV Dötlingen - TuS Heidkrug (15.38 Uhr), TV Falkenburg - SF Littel-Charlottendorf (15.52 Uhr), TV Dötlingen - Delmenhorster TB (16.06 Uhr), SF Littel-Charlottendorf - SV Baris (16.20 Uhr), TuS Heidkrug - TV Falkenburg (16.34 Uhr), SF Littel-Charlottendorf - Delmenhorster TB (16.48 Uhr), TV Falkenburg - TV Dötlingen (17.02 Uhr), SV Baris - TuS Heidkrug (17.16 Uhr). 

Gruppe E: FC Hude (Kreisliga), FC Huntlosen (Kreisliga), Bookholzberger TB (3. Kreisklasse), RW Hürriyet Delmenhorst (1. Kreisklasse), TV Munderloh (Kreisliga), VfL Stenum (Bezirksliga). 

Bookholzberger TB - TV Munderloh (18.00 Uhr), VfL Stenum - RW Hürriyet (18.14 Uhr), FC Huntlosen - FC Hude (18.28 Uhr), VfL Stenum - Bookholzberger TB (18.42 Uhr), FC Hude - TV Munderloh (18.56 Uhr), RW Hürriyet - FC Huntlosen (19.10 Uhr), Bookholzberger TB - FC Hude (19.24 Uhr), FC Huntlosen - VfL Stenum (19.38 Uhr), TV Munderloh - RW Hürriyet (19.52 Uhr), FC Huntlosen - Bookholzberger TB (20.06 Uhr), RW Hürriyet Delmenhorst - FC Hude (20.20 Uhr), VfL Stenum - TV Munderloh (20.34 Uhr), RW Hürriyet - Bookholzberger TB (20.48 Uhr), TV Munderloh - FC Huntlosen (21.02 Uhr), FC Hude - VfL Stenum (21.16 Uhr). 

Zwischenrunde 

Sonntag, 14. Januar, ab 10 Uhr 

Halbfinale Sonntag ab 15 Uhr 

Spiel um Platz drei Sonntag, 15.35 Uhr 

Endspiel Sonntag, 15.50 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Schalke auch in der Königsklasse nur Remis

Schalke auch in der Königsklasse nur Remis

Projektwochen „Vom Korn zum Brot“ an der Grundschule Dörverden

Projektwochen „Vom Korn zum Brot“ an der Grundschule Dörverden

Korea-Gipfel: Moon sucht Durchbruch in Atomstreit

Korea-Gipfel: Moon sucht Durchbruch in Atomstreit

Waldjugendspiele im Stadtwald Verden - Tag 1

Waldjugendspiele im Stadtwald Verden - Tag 1

Meistgelesene Artikel

VfL Wildeshausen müht sich gegen disziplinierten Aufsteiger zu einem 2:0-Erfolg

VfL Wildeshausen müht sich gegen disziplinierten Aufsteiger zu einem 2:0-Erfolg

Monika Blömer bringt viel Erfahrung mit

Monika Blömer bringt viel Erfahrung mit

Aufsteiger VfL Wildeshausen führt die Volleyball-Oberliga an

Aufsteiger VfL Wildeshausen führt die Volleyball-Oberliga an

Bragula und Meyer sind als Puzzlekünstler gefordert

Bragula und Meyer sind als Puzzlekünstler gefordert

Kommentare