Männer-EM erst 2021 / Frauen-WM bisher nicht betroffen / Männer-Bundesliga mit neuem Modus

Faustballer verschieben mehrere Großereignisse

Ulrich MeinersDFBL-Präsident

Ahlhorn – Nicht nur die Olympischen Sommerspiele und die Fußball-Europameisterschaft sind aufgrund der Coronapandemie ins kommende Jahr verschoben worden. Am Wochenende zogen auch der Faustball-Weltverband IFA und die European Fistball Association (EFA) nach: In einer Videokonferenz einigten sich die Funktionäre, mehrere internationale Großereignisse ins Jahr 2021 zu verlegen, darunter auch die Männer-Europameisterschaft. Zudem fallen alle für diesen Sommer geplanten Lehrgänge der deutschen Nachwuchskader aus.

„Die Entscheidung zur Verschiebung der Faustball-Veranstaltungen haben wir nicht leichtfertig getroffen. Es ist eine Entscheidung im Sinne der Gesundheit für die gesamte Faustball-Familie“, erklärte IFA-Präsident Jörn Verleger in einer Mitteilung der Deutschen Faustball-Liga (DFBL).

Konkret wurde die für den 2. bis 5. Juli 2020 angesetzte Männer-EM im italienischen Kaltern auf den 24. bis 26. Juni 2021 verlegt. Diese Entscheidung wurde erst durch die Verschiebung der World Games in Birmingham (US-Bundesstaat Alabama) vom 15. bis 25. Juli 2021 auf die Zeit vom 7. bis 17. Juli 2022 möglich, da eine Europameisterschaft und die World Games nicht im selben Jahr stattfinden können.

Die ursprünglich für den 22. bis 26. Juli dieses Jahres geplante U 18-Weltmeisterschaft der Frauen und Männer wurde auf den Zeitraum vom 29. Juli bis 1. August 2021 verschoben. Austragungsort bleibt das österreichische Grieskirchen. Der Stichtag für die Starterlaubnis wird nicht verändert. Akteurinnen und Akteure, die 2020 spielberechtigt wären, haben somit auch 2021 die Möglichkeit, an der WM teilzunehmen. Derweil wurde die U 21-Europameisterschaft der Männer, die parallel zur U 18-WM in Grieskirchen hätte steigen sollen, abgesagt. Somit findet die nächste U 21-EM regulär vom 6. bis 8. August 2021 im schweizerischen Jona statt.

Die Frauen-Weltmeisterschaft im chilenischen Llanquihue (2. bis 7. November 2020) ist bislang nicht betroffen. Eine endgültige Entscheidung soll in der IFA-Präsidiumssitzung bis zum 6. Juni getroffen werden.

Zuvor hatte die DFBL um ihren Präsidenten Ulrich Meiners (Ahlhorn) den 20. Juni 2020 als frühestmöglichen Starttermin der Feldsaison festgelegt. Ursprünglich war das Wochenende 8./9. Mai vorgesehen. Außerdem wurde der Modus der 1. Männer-Bundesliga verändert: Gespielt werden soll nur noch auf drei statt auf fünf Gewinnsätze. Außerdem sollen die Teams jeweils zwei „große“ Spieltage an einem Termin absolvieren.  mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Brettspiele für die ganze Familie

Brettspiele für die ganze Familie

Meistgelesene Artikel

Totalumbruch im Tor

Totalumbruch im Tor

Tennis-Punktspiele ab Juni

Tennis-Punktspiele ab Juni

Zimmermann macht’s

Zimmermann macht’s

Kommentare