Faire Geste von Baris-Kapitän Anil Polat / Florian Schamberg langt drei Mal zu

Lennart Lange weckt HTB-Reserve aus Tiefschlaf

+
Steffen Siegmann (l.) und Jörg Schliehe-Diecks (2.v.r.) erkämpften mit dem SC Colnrade ein 2:2 gegen den TuS Hasbergen.

Landkreis - Seinen großen Worten („Wir wollen aufsteigen“) lässt der TSV Ippener in der 1. Fußball-Kreisklasse auch Taten folgen: Beim hochgehandelten Favoriten Delmenhorster TB gelang den Ippeneranern ein glatter 4:1-Erfolg. Aufsteiger GW Kleinenkneten erwischte hingegen einen klassischen Fehlstart und verlor mit dem 1:3 bei den SF Littel auch sein zweites Saisonspiel.

Delmenhorster TB – TSV Ippener 1:4 (1:1): Die Gäste fanden sofort gut ins Spiel und hatten bereits vor dem 1:0 durch Florian Schamberg (7.) zwei bis drei gute Einschussmöglichkeiten. Dann fing sich das Team von DTB-Trainer André Haake, gestaltete die Partie ausgeglichen und wurde durch das 1:1 von Hendrik Hemken belohnt (36.). Die Gäste, die mit ihren drei Neulingen Fabian Meyer, Yakub Pektürk und Ramon Janßen antraten, gingen auch in der zweiten Halbzeit wieder früh in Führung. Auch für das 2:1 zeichnete Florian Schamberg verantwortlich (48.). Gegen die nachlassenden Gastgeber erhöhten Schamberg (62.) mit seinem dritten Treffer und Yakub Pektürk (79.) zum 4:1-Endstand.

SF Littel – SV GW Kleinenkneten 3:1 (3:1): „Wir sind gut angefangen. Unser Pressing funktionierte. Wir wurden dann aber klassisch ausgekontert“, musste GWK-Trainer Hermann Wempe feststellen. Alexander Haake (17.) und Spielertrainer Eugen Frank (21.) brachten die Gastgeber mit 2:0 in Front. Die Grün-Weißen durften Hoffnung schöpfen, als Christian Matausch eine Minute später der Anschlusstreffer gelang (22.). Eugen Frank stellte den alten Abstand wieder her – 3:1 (45.). GWK-Torjäger Dennis Spittel erwies seinem Team einen Bärendienst, indem er sich für eine Beleidigung die Rote Karte abholte (70.).

SC Colnrade – TuS Hasbergen 2:2 (0:2): SC-Coach Stefan Rohde sah eine ganz schwache Vorstellung seiner Mannschaft. Die spielerischen Defizite glich der Kreisliga-Absteiger jedoch durch Kampfstärke aus. Carlo Ulbrich legte ein 2:0 für die Gäste vor (37./41.). Hasbergens Führung hätte im ersten Abschnitt sogar noch höher ausfallen können. Doch in einer starken Schlussphase, in der sogar noch ein Sieg drin lag, belohnten André Sommerfeld (77.) und Steffen Siegmann (89.) die Colnrader noch mit einem Punktgewinn.

Harpstedter TB II – SV Baris II 3:3 (2:3): Die Harpstedter Reserve erwachte erst aus ihrem Tiefschlaf, als es nach Toren von Maik Hannebauer (6./8.) und Anil Polat (12.) bereits 3:0 für die Gäste stand. Nach einer halben Stunde verkürzte Lennart Lange auf 1:3. Von da an waren die Wulferding-Schützlinge am Zug. Christian Thiel stellt nur eine Minute später den Anschluss her – 2:3 (32.). Spektakulär dann der Ausgleich von Lennart Lange: Sein 18-Meter-Freistoß knallte an das hintere Gestänge und wieder aus dem Tor heraus. Schiedsrichter Thore-Hans Güldner ließ zunächst weiterspielen, entschied nach einem Hinweis von Gäste-Kapitän Anil Polat aber doch auf Tor.

SC Dünsen – TuS Vielstedt 1:2 (1:1): Das Spiel unterstrich, dass die Gastgeber vor einer ganz schweren Saison stehen. Zudem verschärften sich ihre Personalprobleme, durch die Verletzungen von Kilian Radolla (65.) und Timur Rademacher (74.). Zu diesem Zeitpunkt stand es nach Treffern von Christoph Haverkamp (4.) und Dennis Schadwinkel (10.) 1:1. „Wir haben nur noch versucht, zu verteidigen“, sagte SC-Trainer Manfred Kossmann. Dennoch gelang Daniel Schan das 2:1 für Vielstedt (75.). Bastian Kanli vergab die Ausgleichschance.

ll

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Kommentare