Erneuter Kern-Doppelpack beim 3:3 der Wildeshauser U23 gegen FC Hude

Arends: „Leider haben wir den Punch vergessen“

+
Ole Willms (l., im Duell mit Cüneyt Yildiz) sah in der Schlussminute Gelb-Rot.

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Es war am Freitagabend mehr drin für die Kreisliga-Fußballer des VfL Wildeshausen II. Doch letztlich mussten sich die Krandel-Kicker nach einer hitzigen Partie gegen den Meisterschaftsfavoriten FC Hude mit einem 3:3 (2:2) begnügen.

„Wir haben eine ordentliche Leistung gezeigt und Hude gut überrascht“, freute sich Arend Arends über den couragierten Auftritt seiner Mannschaft. Allerdings haderte der VfL-Coach mit Schiedsrichter Jörn Peters (Delmenhorster TB), der „in der zweiten Halbzeit viele unglückliche Entscheidungen getroffen“ hatte. Unter anderem erteilte der Referee Arends in der Nachspielzeit „Innenraumverbot“ (90.+3). Zuvor hatte er Wildeshausens Mittelfeldspieler Ole Willms wegen „unsportlichen Verhaltens“ Gelb-Rot gezeigt (90.).

Dass die Emotionen überhaupt hochkochten, hatten sich die Gastgeber aber zum Großteil selbst zuzuschreiben. Denn nachdem Tobias Kern mit seinem dritten Doppelpack im dritten Saisonspiel für die schnelle 2:0-Führung gesorgt hatte (7./13.), verpassten sie es, für die Entscheidung zu sorgen. „Wir müssen eigentlich 4:0 führen, haben aber leider den Punch vergessen“, bedauerte Arends mit Blick auf die vergebenen Großchancen von Kevin Kari (33.) und Norman Holzenkamp (36., Latte/39.).

Stattdessen war die VfL-Abwehr zwei Mal unaufmerksam: Torben Liebsch durfte nach einem Eckstoß von Zinar Sevimli unbedrängt zum Anschlusstreffer einköpfen (43.). Kurz darauf blieb Christian Lehr bei seiner Direktabnahme zum 2:2 unbehelligt (45.) – der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt.

Der eingewechselte Christoph Haverkamp brachte die Wildeshauser U23 nach schöner Vorarbeit von Ole Willms wieder in Front – 3:2 (64.). Wenig später verletzte sich VfL-Torjäger Tobias Kern am rechten Oberschenkel und musste ausgewechselt werden (72.). Und dann patzte auch noch Lauren Riedel: Der VfL-Keeper verschätzte sich bei einer Freistoßflanke fast von der Mittellinie total und musste Torben Hellemanns Ball zum 3:3 passieren lassen (79.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Brettorfs Moritz Cording feiert Erstliga-Debüt

Brettorfs Moritz Cording feiert Erstliga-Debüt

Jonas Pleus erzielt für SG DHI Harpstedt das 1:0 gegen GVO

Jonas Pleus erzielt für SG DHI Harpstedt das 1:0 gegen GVO

Unter Christian Kaya erstrahlt der SV Tur Abdin in neuer Blüte

Unter Christian Kaya erstrahlt der SV Tur Abdin in neuer Blüte

Letztes Aufgebot des TV Neerstedt II gewinnt gegen VfL Rastede

Letztes Aufgebot des TV Neerstedt II gewinnt gegen VfL Rastede

Kommentare