Tischtennis-Turnier des Hundsmühler TV mit 541 Meldungen / „Das wird schwer zu toppen sein“

Endspiel erst nach Mitternacht

Bei den Herren D schaffte es Andreas Hägerling vom TSV Großenkneten (rechts) im Einzel auf Platz drei. Im Doppel gewannen (v.l.) Michael Kallai und Wilfried Jeddeloh vom HTV.

Wildeshausen - HUNDSMÜHLEN (him) · „Dieses Turnier wird schwer zu toppen sein!“ Euphorisch fiel das Fazit von Carmen Jeddeloh vom Hundsmühler TV nach dem internationalen Tischtennisturnier am Wochenende aus. 541 Meldungen lagen an den zwei Tagen vor – da war sogar Carmen Jeddeloh „verwundert, wie reibungslos trotzdem alles lief“, obwohl am Sonnabend die letzten Spiele erst nach Mitternacht beendet waren. Hier wurde die Herren-C-Klasse mit 96 (!) Teilnehmern zur „Mammut-Veranstaltung“.

Bestätigt sahen sich die Organisatoren darin, die Mixed-Konkurrenz am Sonntag starten zu lassen. Teilnehmer aus Dänemark sorgten dafür, dass das Turnier auch in diesem Jahr wieder international besetzt war. Mit Markus Munk schaffte es im Schülerbereich auch ein Däne auf das Siegerpodest, er wurde Dritter.

Für hochklassigen Sport sorgten vor allem die Spiele der Herren S/A-Klasse. Hier setzte sich Lars Brinkhaus vom SV BW Langförden im Endspiel gegen Jakob Guzmann (Neurönnebecker TV) durch. In den anderen Klassen schafften es auch einige Akteure aus dem Landkreis Oldenburg, sich auf die ersten drei Plätze zu schmettern. Im Herren-B-Doppel landeten Moritz Tschörtner/Kai Ströde sogar ganz vorne, die Lokalmatadoren Bernd Hildebrand und Rainer Gravekarstens vom Hundsmühler TV belegten Platz drei. Im Einzel-Endspiel musste sich Tschörtner knapp in fünf Sätzen gegen Marvin Schlicker (TuS Lutten) geschlagen geben. Bei den Herren D schaffte es Andreas Hägerling vom Kreisligisten TSV Großenkneten auf den dritten Platz, die Doppelkonkurrenz entschied das Hundsmühler Duo Michael Kallai/Wilfried Jeddeloh für sich. Bernd Hedenkamp vom TV Hude belegte in der Herren E den dritten Platz und wurde mit seinem Vereinskameraden Johann Vosteen im Doppel erst im Finale gestoppt. Weitere dritte Plätze für den Heimverein holten sich Elke Müller-Raschtuttis (Damen B Einzel), Isabel Heigrodt (Damen B/C Einzel), Claudia Bonhagen/Stefanie Gravekarstens (Damen C/D Doppel) sowie Tarek Otten/Janek Hinrichs (Schüler C Doppel). Im Mixed belegten Stefanie und Rainer Gravekarstens sowie Anke Schütte/Mayk Gorath die Plätze zwei und drei.

Bei den Jungen spielte der TV Hude eine gute Rolle, wenngleich es im Einzel nicht zu Platz eins reichte. Hier wurde Jonas Schrader Dritter. Dafür setzte sich Alex Hilfer im Doppel gemeinsam mit Einzelsieger Tobias Steinbrenner (Oldenburger TB) durch. Platz drei ging an Mika Sievers und Tim Harms. Bianca Becker vom TSV Ganderkesee belegte im Einzel der Schülerinnen B den zweiten Platz und feierte im Doppel den Sieg.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Meistgelesene Artikel

Jasper ragt aus starker Teamleistung noch heraus

Jasper ragt aus starker Teamleistung noch heraus

Kahler stärkt Haverkamp den Rücken

Kahler stärkt Haverkamp den Rücken

Neu bringt Schwung ins Spiel

Neu bringt Schwung ins Spiel

Kapitän Görke muss am Sonntag passen

Kapitän Görke muss am Sonntag passen

Kommentare