„Eine schöne Momentaufnahme“

Aufsteiger VfL Wildeshausen führt die Volleyball-Oberliga an

+
Linh Nguyen (l.) und Fabian Muhle holten mit dem VfL Wildeshausen am ersten Oberliga-Spieltag vier Punkte.

Wildeshausen - Der Start in das Abenteuer Oberliga ist den Volleyballern des VfL Wildeshausen ziemlich gut geglückt. Zwar musste sich der Aufsteiger in eigener Halle zunächst dem letztjährigen Meister VSG Ammerland II mit 2:3 beugen, dafür gewann die Crew um VfL-Spielertrainer Frank Gravel anschließend mit 3:1 gegen den VC Osnabrück und hat damit die ersten vier Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt im Sack.

Dabei waren die Vorzeichen alles andere als gut. Den Wildeshausern standen lediglich acht Spieler zur Verfügung. Neben Marco Backhus, der wegen seiner Wadenverletzung aus der Vorrunde des nordwestdeutschen Pokals ausfiel, musste kurzfristig auch Paul Schütte wegen Magenproblemen passen. Somit mussten die Gastgeber in den neun Sätzen mit nur einem Wechselspieler auskommen.

VfL Wildeshausen – VSG Ammerland II 2:3 (21:25, 25:19, 22:25, 25:20, 7:15): Im ersten Satz gegen den letztjährigen Meister aus dem Ammerland probierten es die Huntestädter zunächst mit Maik Backhus über die Mitte und mit Linh Nguyen im Außenangriff. Die Hausherren konnten den Durchgang lange offen halten, doch in einigen Situationen fehlten ihnen ein wenig die Abstimmung und der Druck im Angriff. Dadurch ging der erste Satz an die Ammerländer.

Im zweiten Satz kam Linh Nguyen über die Mitte, und Fabian Muhle ging in den Außenangriff. Die Wildeshauser wurden deutlich sicherer in ihren Aktionen, entwickelten viel Druck aus dem Zentrum und schafften so den Satzausgleich. Im dritten Abschnitt legte der VfL zunächst eine Führung vor. Aber zur Satzmitte blieben die Wildeshauser Angreifer zu häufig am VSG-Block hängen oder schlugen ins Aus. Dadurch verschafften sich die Gäste den entscheidenden Vorsprung zum Satzgewinn.

Im vierten Durchgang geriet der Oberliga-Neuling zunächst in Rückstand. Mit druckvollen Aufschlägen sorgte Fabian Muhle dafür, dass sein Team ausgleichen und den Entscheidungssatz erzwingen konnte. Der Tiebreak war bis zum 6:6 umkämpft. Dann verloren die Wildeshauser aber völlig den Faden. Sie agierten nun zu fehlerhaft im Aufbau, und im Angriff mangelte es ihnen an Durchschlagskraft. Letztlich ging der Satz klar an Ammerland. „Immerhin haben wir mit dieser Leistung den ersten Punkt als Aufsteiger geholt. Das machte Lust auf mehr“, meinte Frank Gravel.

VfL Wildeshauen – VC Osnabrück 3:1 (25:21, 28:30, 25:19, 25:17): Nach dem kräftezehrenden Auftakt mussten alle Wildeshauser bis an ihre konditionellen Grenzen gehen. Wenn bei den Osnabrückern der Aufbau klappte, hatte die VfL-Abwehr kaum eine Chance. „Man merkte dem Gegner aber an, dass er noch nicht eingespielt war. Dadurch gab es immer wieder Chancen für uns, den Ball mit Kampf im Spiel zu halten“, berichtete Gravel. Mehrfach konnten Frederik Bartelt und Linh Nguyen im Angriff über die Mitte punkten.

Auch im zweiten Satz erspielten sich die Gastgeber einen kleinen Vorsprung, der zum Ende des Durchgangs hin schmolz, weil ein paar Angriffe im Aus landeten. Nachdem die Wildeshauser zwei Satzbälle vergeben hatten, machte Osnabrück den Satzausgleich perfekt. „Aber die Moral in der Mannschaft stimmte“, freute sich Gravel. Jeweils zu Beginn des dritten und vierten Satzes zog sein Team durch gute Aufschlagserien von Fabian Muhle davon. Zwar schrumpfte das Polster zum Satzende hin, aber den ersten Sieg in der Oberliga ließen sich die Wildeshauser nicht mehr nehmen.

Mit vier Punkten auf der Habenseite ist der VfL Wildeshausen nach dem ersten Spieltag sogar Tabellenführer. „Eine schöne Momentaufnahme, die wir uns einrahmen können“, strahlte Gravel.

Am Sonnabend, 29. September, 15 Uhr, will der VfL beim TV Bremen-Walle 1875, einem direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, die nächsten Zähler einfahren. „Hoffentlich sind dann alle Spieler wieder fit“, wünscht sich Gravel.

VfL Wildeshausen: Frank Gravel, Linh Nguyen, Torben Dannemann, Helge Mildes, Frederik Bartelt, Fabian Muhle, Maik Backhus, Leon Gravel.

Das könnte Sie auch interessieren

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Fotostrecke: Borussia Dortmund gegen Werder Bremen

Fotostrecke: Borussia Dortmund gegen Werder Bremen

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Meistgelesene Artikel

Nikolauslauf: Gebrüder Bröring hängen an der Hunte alle ab

Nikolauslauf: Gebrüder Bröring hängen an der Hunte alle ab

Harms bewahrt TV Neerstedt II vor höherer Pleite

Harms bewahrt TV Neerstedt II vor höherer Pleite

Vorweihnachtliches Faustballfest für Erstligisten Ahlhorner SV und TV Brettorf

Vorweihnachtliches Faustballfest für Erstligisten Ahlhorner SV und TV Brettorf

Bezirksliga-Tabellenführer SC Wildeshausen beendet Hinrunde mit 82:71-Erfolg beim BV Essen

Bezirksliga-Tabellenführer SC Wildeshausen beendet Hinrunde mit 82:71-Erfolg beim BV Essen

Kommentare