Kleinenkneten und Beckeln lösen Ticket für Kreismeisterschaft / SC Colnrade schwänzt Qualirunde

Dünsens Minimalisten freuen sich auf Futsal-Festtage

Hallenspezialist: Christoph Hartlage (l.) qualifizierte sich mit den Beckeln Fountains für die Kreismeisterschaftsendrunde.

Ganderkesee – Am Futsal scheiden sich immer noch die Geister: Die einen lieben die vom Weltfußballverband Fifa anerkannte Variante des Hallenfußballs, die anderen können so gar nichts mit ihr anfangen. Die Beckeln Fountains fallen definitiv in die erste Kategorie. „Ich persönlich könnte komplett auf Hallenfußball verzichten, aber die Jungs haben tierisch Bock drauf“, sagte Trainer Matthias „Jupp“ Büsing. Die Spielfreude war seiner Crew bei der Qualifikationsrunde in Ganderkesee deutlich anzumerken. Mit vier Siegen, einem Unentschieden und dem stattlichen Torverhältnis von 12:1 wurde der Tabellenneunte der 1. Kreisklasse Erster der Gruppe B und qualifizierte sich für die Kreismeisterschaft vom 24. bis 26. Januar in Sandkrug. Außerdem lösten der SV Tungeln, der SV GW Kleinenkneten, die SG Bookhorn, der Delmenhorster TB und der SC Dünsen das Ticket für die Endrunde.

Die Fountains um ihre Spezialisten Christoph Hartlage, Lennart Lange, Kian Töllner und Oliver Meyer zeigten eindrucksvoll, dass sie anderen Teams in der Halle einiges voraus haben. Dabei fehlte in Janes Evers sogar noch ein echter Könner. Lediglich gegen die SG Bookhorn reichte es nur zu einem 0:0. Aber auch keine andere Mannschaft schaffte es, dem Ausrichter ein Gegentor einzuschenken. Bookhorn wurde mit elf Punkten und 5:0 Toren Gruppenzweiter. „Am Ende sind die beiden besten Mannschaften weitergekommen“, meinte Büsing. Bei der Kreismeisterschaft bekommen es seine Schützlinge in Vorrundengruppe C unter anderem mit dem Bezirksligisten SV Tur Abdin, Titelverteidiger Ahlhorner SV und dem Samtgemeiderivalen Harpstedter TB zu tun. „Das ist eine bombastische Gruppe! Abdin und Ahlhorn sind zwei richtig gute Hallenmannschaften. Das wird ein Highlight für unseren jungen Verein“, jubelte Büsing.

Auf Futsal-Festtage kann sich auch der SC Dünsen freuen, der sich etwas überraschend für die Kreismeisterschaft qualifizierte. In Gruppe C waren die Mannen von Trainer Carsten Krudop lange als Minimalisten unterwegs, gewannen gegen den Adelheider TV, den Delmenhorster TB sowie Borussia Delmenhorst jeweils mit 1:0 und unterlagen dem TuS Vielstedt mit 0:1. Durch das abschließende 8:0 über den BSV Benthullen-Harbern war der Sprung ins Hauptfeld perfekt.

Als Futsal-Gegner outete sich der SC Colnrade. Der Tabellenführer der 2. Kreisklasse trat in Gruppe A gar nicht erst an, obwohl es sich bei der Qualirunde um eine Pflichtveranstaltung handelt. Sämtliche Partien wurden mit 0:5 gegen den SC Colnrade gewertet. Der Spielausschussvorsitzende Thomas Luthardt wird außerdem „eine saftige Geldstrafe“ verhängen. „150 bis 200 Euro auf jeden Fall – einfach wegzubleiben, ist unsportlich“, betonte Luthardt. „Wir hatten am Abend vorher Weihnachtsfeier. Das stand schon seit einem halben Jahr fest. Und dann kommen die mit einem Termin morgens um 9.30 Uhr um die Ecke – das geht gar nicht“, ärgerte sich Spielertrainer Sascha Albers. Aber seine Mannschaft wolle auch grundsätzlich nicht in der Halle spielen. „Die Verletzungsgefahr ist zu groß“, begründete Albers. Für die fällige Geldstrafe hätten die Spieler zusammengelegt.  mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich

Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich

26-Jähriger soll sechs Verwandte erschossen haben

26-Jähriger soll sechs Verwandte erschossen haben

Merkel: Deutschland will Türkei in Flüchtlingspolitik helfen

Merkel: Deutschland will Türkei in Flüchtlingspolitik helfen

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Meistgelesene Artikel

TV Brettorf und Ahlhorner SV noch nicht in DM-Form

TV Brettorf und Ahlhorner SV noch nicht in DM-Form

Anna Rippe trifft bei ihrem Oberliga-Debüt

Anna Rippe trifft bei ihrem Oberliga-Debüt

„Noch sind wir nicht abgestiegen“

„Noch sind wir nicht abgestiegen“

Keeper Pahlke ist der Sieggarant

Keeper Pahlke ist der Sieggarant

Kommentare