Badminton: Bezirksmeisterschaften der Senioren / Gastgeber TSV Großenkneten räumt zehn Titel ab

„Double“ für Martin Möllmann

Bernd Oltmann (l.) und Michael Mense gewannen das Herrendoppel O 40.Fotos (2): Hiller

Wildeshausen - GROSSENKNETEN (him) · Sie waren nicht nur sehr gute Gastgeber, sondern schlugen auch in sportlicher Hinsicht richtig zu: Mit zehn Titeln stellten die Badmintonspieler des TSV Großenkneten auf den O 35-Bezirksmeisterschaften den erfolgreichsten Verein. Der SC Wildeshausen war ebenfalls stark vertreten und freute sich am Ende über fünf Bezirksmeistertitel.

Zu einem der herausragenden Spieler des zweitägigen Turniers wurde der Wildeshauser Martin Möllmann. Der „Newcomer“ in der Altersklasse O 35 verpasste nur ganz knapp das „Triple“. Im Einzelwettbewerb setzte er sich ohne Satzverlust vor Jens Henke (SC Melle), Björn Staas (TV Metjendorf) und Rudi Stromann (BW Lohne) durch. Auch im Doppel war der Kombination Martin Möllmann/Sinan Sahin (BC Osnabrück) nicht beizukommen. Lediglich im Mixed stand Möllmann nicht ganz oben auf dem Treppchen. Hier musste er sich mit seiner Cloppenburger Partnerin Myle Wong im Endspiel gegen Jens Hemker/Cornelia Bohmann (SVE Oldenburg/TV Cloppenburg) in zwei Sätzen geschlagen geben. Jeweils auf Platz drei im Doppel (zusammen mit Klaus Wieting vom TV Huntlosen) und Mixed (an der Seite von Vereinskollegin Insa Küther) kam Torsten Meier vom TSV Großenkneten. Ganz vorne stand Insa Küther dafür im Damendoppel mit Petra Theile. Das Großenkneter Duo behauptete sich in einem starken Teilnehmerfeld im Endspiel gegen Cornelia Bohmann/Janine Pajonk (Cloppenburg/Metjendorf) knapp in drei Sätzen (6:21, 22:20, 21:18).

In der Altersklasse O 40 dominierte der Gastgeber die Konkurrenz. War Silvia Grotelüschen im Einzel auf sich alleine gestellt – sie spielte außer Konkurrenz in der O 35-Klasse mit und belegte hier hinter Cornelia Bohmann (TV Cloppenburg) den zweiten Platz – so triumphierte sie auch im Doppel mit Karin Wille (SVC Wilhelmshaven). Das Herrendoppel O 40 gewannen Bernd Oltmann/Michael Mense vor der Heidkruger Kombination Schneider/Stemmler. Im Herreneinzel setzte sich mit Bernhard Enneking ein Akteur des OSC Damme durch, Detlef von Döllen vom SC Wildeshausen wurde Vierter. Im Mixed kam die Großenkneter Kombination Silvia Grotelüschen/Michael Mense auf den zweiten Platz.

Ein weiteres gemischtes Doppel des TSV, Petra Theile/Bernd Oltmann, feierte in der Klasse O 45 den ersten Platz. Bezirksmeister im Herrendoppel wurde Thomas Harms vom SC Wildeshausen an der Seite von Karsten Schnieders (BC Osnabrück). Mangels Masse traten beide im Herren-Doppel O 50 an und blieben hier erwartungsgemäß ohne Satzverlust. Sowohl im Einzel O 45 als auch im Mixed O 50 belegte Harms Platz drei. Insgesamt war das Turnier mit 97 Teilnehmern aus 28 Vereinen hervorragend besetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Großrazzia gegen illegale Geldtransfers ins Ausland

Großrazzia gegen illegale Geldtransfers ins Ausland

In Neuseeland: Nasenkuss für Charles und Camilla

In Neuseeland: Nasenkuss für Charles und Camilla

Erbitterter Streit: Politik für "Anti-Windkraft-Taliban"?

Erbitterter Streit: Politik für "Anti-Windkraft-Taliban"?

Bambi-Verleihung: Prominente Preisträger und royaler Glamour

Bambi-Verleihung: Prominente Preisträger und royaler Glamour

Meistgelesene Artikel

Imke Schröder hadert: „Das war einfach Grütze!“

Imke Schröder hadert: „Das war einfach Grütze!“

Kapitän Görke muss am Sonntag passen

Kapitän Görke muss am Sonntag passen

Wiekings „Debütantinnenball“

Wiekings „Debütantinnenball“

Ahlhorner Odyssee ohne Happy End

Ahlhorner Odyssee ohne Happy End

Kommentare