TV Dötlingen lädt VfR Wardenburg beim 0:5 zum Toreschießen ein

„Wir sind momentan in einer ganz schwierigen Phase“

+
Mittelfeldspieler Mats Johansson überzeugte in kämpferischer Hinsicht.

Dötlingen - Alarmstufe Rot beim Fußball-Kreisligisten TV Dötlingen: Die Crew von Trainer Georg Zimmermann kam am Freitagabend mit 0:5 (0:3) beim VfR Wardenburg unter die Räder und ist damit auch nach drei Spielen weiter sieglos. „Wir sind momentan in einer ganz schwierigen Phase“, bekannte der Coach. „Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder wir ziehen in die 1. Kreisklasse zurück oder wir kämpfen uns da durch.“ Wer den 61-Jährigen kennt, weiß aber: Aufgeben gibt’s bei ihm nicht.

„Die ersten drei Tore waren alles Geschenke – so krasse Fehler darf man in keiner Liga machen“, schimpfte Zimmermann. Durch Fehlpässe und Ballverluste am eigenen Strafraum lud Dötlingen die Gastgeber praktisch zum Toreschießen ein. Kolja Schrinner (18.), Ole Specht (29.) und Dennis Beckmann (44.) nahmen gerne an und sorgten für den 3:0-Pausenstand. „Danach ging es nur noch um Schadensbegrenzung“, meinte Zimmermann.

Aber auch dabei war seine Mannschaft nur mäßig erfolgreich: Dennis Beckmann (53.) und Kilian Schrinner (75.) erhöhten auf 5:0. Immerhin stimmte bei den Gästen jetzt der kämpferische Einsatz. Allerdings übertrieb es Niklas Hiegemann etwas und sah nach einem zu energischen Einsteigen wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot (55.).

„Nach dem dritten Spiel innerhalb von sechs Tagen hatten wir nichts mehr zuzusetzen“, ärgerte sich Zimmermann über den enggestrickten Spielplan. Anfang der Woche will er sich mit seinem Team zusammen setzen und die Situation in Ruhe analysieren. „Gegen Großenkneten machen wir dann einen sachlichen Neustart.“ Bis dahin werden auch Kapitän Julian Eilers und Gerrit Schüler aus dem Urlaub zurück sein.

mar

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

„Futsal tut nicht weh“

„Futsal tut nicht weh“

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

Kläner geht auf Nummer sicher

Kläner geht auf Nummer sicher

Kommentare