„Der Derbycharakter ist ein bisschen verloren gegangen“

VfL Wildeshausen nimmt beim VfL Stenum die Vizemeisterschaft ins Visier

+
Maximilian Seidel laboriert an einer Oberschenkelverletzung. Der Angreifer fehlt dem VfL Wildeshausen in Stenum und möglicherweise sogar bis zum Saisonende.

Wildeshausen - Wackelt jetzt Marcel Bragulas Trainerstuhl beim Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen? Während der VfL-Coach im Mallorca-Urlaub weilte, führte sein Vertreter Eike Bothe den Tabellendritten zu einem grandiosen Erfolg: „Keinen Spielzug gemacht, fünf Tore geschossen und drei Punkte geholt – das soll erstmal einer nachmachen“, sagt der Torwarttrainer und lacht. Tatsächlich profitierten die Krandel-Kicker davon, dass Schlusslicht FC RW Sande am vergangenen Mittwoch wegen Personalmangels nicht zum Nachholspiel angetreten war.

„Wir hätten gern gespielt, um im Rhythmus zu bleiben“, erklärt Bothe. „Aber weil es auch bei uns personell eng geworden worden wäre, ist es nicht schlimm, dass die Partie ausgefallen ist.“ Schade war es aber irgendwie doch, denn es wäre das letzte Heimspiel des VfL Wildeshausen in der laufenden Saison gewesen. Denn in den vier verbleibenden Begegnungen muss die Wittekind-Crew jeweils auswärts antreten, zunächst beim VfL Stenum (Sonntag, 15 Uhr). Inzwischen ist Bragula zurück – und Bothe die Chefrolle wieder los.

„Das wird nochmal ein schönes Spiel. In Stenum zu spielen macht Spaß“, betont Bragula. Auch wenn es sich bei der Paarung um das einzige Landkreisduell in der Bezirksliga-Staffel 2 handelt, vermisst Wildeshausens Übungsleiter etwas den Derbycharakter. „Der ist ein bisschen verloren gegangen – vielleicht, weil wir in den letzten Jahren nicht gegeneinander gespielt haben“, mutmaßt der 43-Jährige. Während Stenum in den Serien 2013/2014 und 2014/2015 in der Kreisliga kickte, war Wildeshausen in den beiden darauffolgenden Spielzeiten in der Landesliga unterwegs.

In dieser Zeit führte Thomas Baake die Stenumer in der Bezirksliga zweimal auf Rang fünf. Deshalb wäre es nur logisch gewesen, wenn der Verein aus der Gemeinde Ganderkesee auch in der laufenden Saison wieder im vorderen Drittel mitgemischt hätte. Doch – warum auch immer – fanden die Mannen um Kapitän Kristian Bruns nie wirklich zu ihrer Form und mussten bis vor Kurzem sogar um den Klassenerhalt fürchten. Inzwischen belegt der VfL Stenum mit 33 Zählern den elften Tabellenplatz. „Das überrascht mich auch. Ich hätte nie gedacht, dass Stenum so wenig Punkte holt“, staunt selbst Fachmann Bragula.

Zumal sich der Lokalrivale mit Maximilian Klatte (SV Atlas), Ole Braun und Dierk Fischer (beide TuS Heidkrug) vor der Saison sehr gut verstärkt habe. Mit bislang 14 Treffern ist Braun (Bragula: „Ein super Stürmer!“) sogar bester Schütze seines Teams. Der Ex-Wildeshauser Frederik Dittmar, der nach dem Abstieg aus der Landesliga aus der Kreisstadt an den Kirchweg gewechselt war, erzielte bei 15 Einsätzen drei Tore. Zuletzt spielte der Linksfuß aber keine große Rolle mehr.

Nachdem der SV Brake den Titel perfekt gemacht hat, bündeln die Wildeshauser nun ihre Kräfte für das Ziel Vizemeisterschaft. Allerdings können die verletzten Lukas Schneider, Maximilian Seidel und Jannis Oberbörsch dazu auf dem Feld keinen Beitrag leisten. Fraglich ist, ob der angeschlagene Sebastian Bröcker rechtzeitig fit wird. 

mar

Das könnte Sie auch interessieren

Ottersberger Herbstmarkt

Ottersberger Herbstmarkt

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts

Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts

Verdener Jazz- und Blues-Nacht

Verdener Jazz- und Blues-Nacht

Meistgelesene Artikel

VfL Wildeshausen müht sich gegen disziplinierten Aufsteiger zu einem 2:0-Erfolg

VfL Wildeshausen müht sich gegen disziplinierten Aufsteiger zu einem 2:0-Erfolg

Kant nach Zusammenprall in die Klinik

Kant nach Zusammenprall in die Klinik

Aufsteiger VfL Wildeshausen führt die Volleyball-Oberliga an

Aufsteiger VfL Wildeshausen führt die Volleyball-Oberliga an

Erik Hübner macht den Deckel drauf

Erik Hübner macht den Deckel drauf

Kommentare