Dennis Spittel erlöst GW Kleinenkneten / Drei Lorer-Tore in Bookholzberg

Hjortskov erst in der Nachspielzeit bezwungen

+
Torschützen im Laufduell: Ganderkesees Jean-Michel Dietrich (l.) traf zum 2:0, Colnrades Kapitän Daniel Drunagel zum 1:3-Endstand.

Landkreis - Der SC Colnrade ist durch das 1:3 beim TSV Ganderkesee II auf den fünften Tabellenplatz der 1. Fußball-Kreisklasse abgerutscht. GW Kleinenkneten verschaffte sich durch das 1:0 beim KSV Hicretspor II Luft nach unten.

TSV Ganderkesee II – SC Colnrade 3:1 (3:0): „Wir sind nicht ins Spiel gekommen und konnten zu keiner Zeit unsere Qualität abrufen“, ärgerte sich Colnrades Trainer Stefan Rohde. Bei allen drei Treffern von Michael Eberle (17./39.) und Jean-Michel Dietrich (31.) gewährten die Gäste den Passgebern und Torschützen zu viel Platz. Nach dem 3:0 beschränkte sich die TSV-Reserve aufs Verwalten der Führung. Das 1:3 durch Daniel Drunagel (81.) kam zu spät – zumal Colnrades Maik Bahrs, der nachgeschlagen haben soll, die Rote Karte gesehen hatte (69.).

Bookholzberger TB – TSV Ippener 1:4 (1:2): Der Aufsteiger überraschte den Favoriten mit dem 1:0 durch Hassan Chahrour (7.). Die Gäste waren jedoch nicht geschockt. TSV-Spielertrainer Andreas Lorer nutzte einen Zuckerpass von Dennis Bullmann zum Ausgleich (13.). Nachdem BTB-Keeper Christoph Lorenz ein Bullmann-Geschoss abklatschen lassen hatte, staubte Lorer zum 2:1 ab (45.). Per Kopf legte Lorer das 3:1 nach (48.). Murat Aruk beseitigte mit einem direkt verwandelten Freistoß letzte Zweifel am Auswärtssieg – 4:1 (68.). Die Gastgeber bezahlten ihre harte Gangart mit Gelb-Rot für Christian Kistritz (45+1.) und Jonas Lüschen (86.) sowie glatt Rot für Jan-Eric Lüschen (87.).

KSV Hicretspor II – SV GW Kleinenkneten 0:1 (0:0): Die Grün-Weißen kontrollierten das Spiel von Beginn an, vergaben aber erneut zahlreiche gut herausgespielte Torchancen. „Dadurch steht man draußen permanent unter Strom“, ächzte Michael Böttche. Erlöst wurde der GWK-Abteilungsleiter, als Dennis Spittel den Ball nach einem Pass in die Schnittstelle zum 1:0 über KSV-Keeper Yusuf Bilal Polat ins Tor lupfte (59.).

Harpstedter TB II – Delmenhorster TB 4:1 (2:0): „Personell sah es rosiger aus. Die Jungs haben gekämpft und gerackert und vorn die Chancen gut verwertet“, lobte HTB-Coach Marc Wulferding seine Mannschaft. Eine herausragende Partie lieferte Till Hjortskov. Erst in der vierten Minute der Nachspielzeit konnte André Tiedemann den HTB-Keeper bezwingen. Christian Wittwer (18.) und Nick Nolte (37.) besorgten den 2:0-Halbzeitstand. Das 3:0 durch Markus Würdemann bedeutete bereits die Entscheidung (60.). Hendrik Sander legte sogar noch das 4:0 nach (90.).

ll

Das ist der neue Opel Crossland X

Das ist der neue Opel Crossland X

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

„Futsal tut nicht weh“

„Futsal tut nicht weh“

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

Kläner geht auf Nummer sicher

Kläner geht auf Nummer sicher

Kommentare