D-Junioren vom DFB-Stützpunkt Ganderkesee werden Dritter beim Avacon-Cup

Nils Meinken und Luca Liske rücken in den Fokus des NFV

+
Die erfolgreiche Auswahl des DFB-Stützpunktes Ganderkesee, hinten von links: Trainer Marco Elia (Oldenburg), Ole Volkmer (Harpstedt), Luca Liske (Delmenhorst), Willem Hoffrogge (Wildeshausen), Nils Meinken (Hude), Philipp Pöpken (Wardenburg), Bennet Schmidt (Hundsmühlen), Trainer Pierre Schwital (Hude), vorne von links: Fynn Hechler (Hundsmühlen), Noah Kabon (Oldenburg), Miguel Förster (Delmenhorst), Frederik Hoch (Hatten-Sandkrug), Franz Mastall (Oldenburg) und Louis Goddon (Oldenburg). Auf dem Bild fehlt Trainer Robert Heidtmann (Oldenburg). Zum Stützpunktteam gehören außerdem Marcel Rüdebusch (Ganderkesee), Vittoria Mandurino (Delmenhorst), Onur Erol (Delmenhorst) und Jan-Luca Rustler (Hatten).

Landkreis - Toller Erfolg für den DFB-Stützpunkt Ganderkesee: Die von Marco Elia, Robert Heidtmann und Pierre Schwital trainierte Auswahl des Jahrgangs 2001 belegte den dritten Platz beim Avacon-Cup, der als Niedersachsenmeisterschaft für D-Junioren gilt.

Dabei hatten die Nachwuchskicker aus den Fußballkreisen Oldenburg-Land/Delmenhorst und Oldenburg-Stadt starke Konkurrenz: An dem Turnier beteiligten sich alle 36 DFB-Stützpunkte Niedersachsens sowie die Leistungszentren der Bundesligisten Hannover 96 und VfL Wolfsburg.

Beim Endturnier der besten zwölf Mannschaften in Barsinghausen erwischte die Crew aus Ganderkesee einen guten Start und musste in der Gruppenphase nur gegen die Auswahl aus Rotenburg eine Niederlage hinnehmen (0:2). Trotzdem langte es nicht ganz zum Gruppensieg und damit zum Finaleinzug, weil das punktgleiche Leistungszentrum des VfL Wolfsburg über das um fünf Treffer bessere Torverhältnis verfügte.

Im Spiel um Platz drei traf das Landkreis-Team auf Titelverteidiger Hannover 96 – und besiegte die favorisierten „Roten“ verdient mit 1:0.

Die guten Leistungen ihrer Mannschaft bescherten dem Huder Nils Meinken und dem Stenumer Luca Liske, die beide für den VfB Oldenburg spielen, außerdem Einladungen vom NFV zur Sichtung für die Niedersachsenauswahl.

Marco Elia, Robert Heidtmann und Pierre Schwital freuten sich gemeinsam mit ihren Spielern und deren Eltern über das hervorragende Abschneiden. Die Grundlagen dafür sieht das Trainertrio unter anderem in der guten Nachwuchsarbeit der Vereine begründet.

Im dramatischen Finale des Avacon-Cups setzte sich die Stützpunktauswahl Emsland-Nord/Sögel mit 3:1 (0:0) nach Elfmeterschießen gegen den VfL Wolfsburg durch.

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Hannink trifft in bester Robben-Manier

Hannink trifft in bester Robben-Manier

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Diesmal gratuliert Bragula

Diesmal gratuliert Bragula

Kommentare