Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit / TV Dötlingen Gewinner des Spieltags

Co-Trainer Wuttke lässt dezimierte Dünsener jubeln

+
Dennis Jielg (r.) verpasste mit dem FC Huntlosen den Sprung ins Tabellenmittelfeld. ·

Landkreis - Der Gewinner des achten Spieltages in der 1. Fußball-Kreisklasse heißt TV Dötlingen. Der Spitzenreiter siegte mit 2:1 bei Aufsteiger TuS Vielstedt und profitierte von Patzern der Konkurrenz. Verfolger TuS Hasbergen kam beim Schlusslicht VfR Wardenburg II genauso wenig über ein 1:1 hinaus wie der TSV Ganderkesee II gegen den SC Dünsen. Nach einem 2:1 in Huntlosen steht der FC Hude II mit einem Spiel mehr und einem Punkt weniger auf Rang zwei.

FC Huntlosen – FC Hude II 1:2 (1:0): Die Gastgeber verpassten den Sprung ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle. Sie ließen einige Torchancen liegen – so war der Kopfballtreffer durch den jungen Matthes Eilers zum 1:0 zu wenig (31.). Das 1:1 durch Michael Schatke (58.) fiel nach Ansicht von Huntlosens Trainer Reiner Woitzyk aus klarer Abseitsstellung. Ein Sonntagsschuss von Philipp Bojahr besiegelte die Huntloser Niederlage (70.). Mirco Wiemken und Stefan Merz vergaben Chancen zum Ausgleich.

TV Falkenburg – TSV Ippener 4:2 (2:2): Es langte für die Ippeneraner wieder nicht zum ersten Auswärtssieg. Nachdem Mario Rodewyk einen Foulelfmeter an die Latte geknallt hatte (10.), brachte Nils Poppe die „Falken“ mit 1:0 in Führung (12.). Doch binnen einer Minute drehten die Gäste das Spiel. Nach einem Foul an Andreas Lorer traf Nico Wegner per Strafstoß zum 1:1 (17.). Kurz darauf besorgte Florian Schamberg das 2:1 (18.). Doch die Gäste versäumten es nachzulegen. Das bestrafte Jan-Eric Zwahr mit dem 2:2 (33.). Nach dem Wechsel spielten die Platzherren ihre Routine aus. Matchwinner war Florian Erhorn mit seinen Treffern nach dem Wechsel (64./90.).

TSV Ganderkesee II – SC Dünsen 1:1 (0:0): Die grippekranken Michel Arentzen und Mike Schumacher dünnten Dünsens Kader noch weiter aus. „Unsere Taktik, Beton anzurühren, ging bis zur 85. Minute auf“, berichtete SC-Trainer Martin Werner. Dann netzte Christoph Waje zum vermeintlichen Siegtreffer für Ganderkesee ein. Um so größer war der Jubel bei den Gästen, als Co-Trainer Peter Wuttke per Freistoß doch noch der Ausgleich gelang (90.+3).

TuS Vielstedt – TV Dötlingen 1:2 (0:1): „Das war ein ganz wichtiger Sieg für uns. Egal, wie er zustande gekommen ist – da zählen nur die drei Punkte“, atmete Dötlingens Trainer Georg Zimmermann durch. Von drei guten Chancen in der Anfangsphase nutzte Jannes Henning eine zum 1:0 (5.). Die Gastgeber stellten sich mit zehn Leuten hinten rein. Ein Konter über Florian Ischen führte zum 1:1 (46.). Ansonsten war nur Einbahnstraßenfußball zu sehen. Vor dem 2:1 nahm Sebastian Bröcker einen Pass von Daniel Eilers auf und schoss gegen den Pfosten. Den Abpraller drückte Niklas Hiegemann zu seinem zwölften Saisontreffer über die Linie (80.). · ll

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Kurzzeitiger Kontrollverlust

Kurzzeitiger Kontrollverlust

2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup

2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup

Bragula stellt die Alarmanlage scharf

Bragula stellt die Alarmanlage scharf

Kurzzeitiger Kontrollverlust beim VfL

Kurzzeitiger Kontrollverlust beim VfL

Kommentare