Christine Martinkowski hält den Sieg fest

Melanie Ahrens war mit lädierter Nase ins Spitzenspiel gegangen und erzielte einen Treffer. Foto: Büttner

Neerstedt – Besser hätte es für die Regionsoberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt II nicht laufen können. Nach den Siegen beim TvdH Oldenburg (28:26) und gegen die HSG Blexen (33:28) gewann der Tabellenführer auch das dritte Spitzenspiel gegen den VfL Rastede mit 28:27 (17:17). „Dass wir 6:0 Punkte holen, hatte ich nicht erwartet“, sagte Trainer Tim Gersner.

Allerdings machte es seine Crew diesmal enorm spannend. Nachdem die Neerstedterinnen zunächst mit 15:9 (21.) geführt hatten, gerieten sie mit 17:21 in Rückstand (38.). Janina Petko egalisierte zum 23:23 (46.). „Dann war unser Kampfgeist endgültig geweckt“, meinte Gersner. Mit drei Treffern in Folge sorgten Miriam Pundsack (2) und Lea Böttjer für die 28:26-Führung (57.). Rastede konnte durch Theresa Türke auf 27:28 (57.) verkürzen. 2:12 Minuten vor Schluss erhielt Janina Petko eine Zeitstrafe. Zudem gab es Siebenmeter für die Ammerländerinnen. Doch Christine Martinkowski parierte den Strafwurf von Nina Hedemann und hielt so den Sieg fest (58.). Die verbleibende Zeit spielte der Spitzenreiter clever herunter.

„Jetzt wollen wir auch noch die beiden letzten Spiele in diesem Jahr gewinnen und als Tabellenführer überwintern“, sagte Gersner.  mar

TV Neerstedt II: Martinkowski - Pundsack (8/5), Böttjer (3), Kracke, Rensberg, Görke (5/4), Mutke, Breuer, Oehlerking (1), Garms, Uken (3), Wedermann, Ahrens (1), Petko (7).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die neuen Autos für 2020

Die neuen Autos für 2020

Unterwegs auf Australiens Wukalina Walk

Unterwegs auf Australiens Wukalina Walk

Wenn der Sog sozialer Medien süchtig macht

Wenn der Sog sozialer Medien süchtig macht

Weihnachtsplätzchen mit Wow-Effekt

Weihnachtsplätzchen mit Wow-Effekt

Meistgelesene Artikel

Müller plant ohne Mittelmann Ahrens

Müller plant ohne Mittelmann Ahrens

„Vier Punkte müssen drin sein“

„Vier Punkte müssen drin sein“

„Es kommt einiges zusammen“

„Es kommt einiges zusammen“

Ligaverbleib hat für Albrecht Priorität

Ligaverbleib hat für Albrecht Priorität

Kommentare